Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Landkreis verteilt Geld an Feuerwehren
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Landkreis verteilt Geld an Feuerwehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:47 18.05.2011
Anzeige

Landkreis (ssr). Den Löwenanteil von 83 000 Euro erhält die Bückeburger Feuerwehr als Zuschuss für die Anschaffung eines Rüstwagens. Der jetzige stammt aus dem Jahr 1982. Ein solches Gerät weist eine umfangreiche Geräteausrüstung für allerlei technische Hilfsleistung auf und kostet stolze 360 000 Euro. Kreisweit gibt es davon nur zwei Stück.

Nach Meinung des Landkreises ist ein Rüstwagen in Bückeburg sachgerecht stationiert, weil die A 2 als auch die Bundesstraßen 83 und 65 als sehr unfallträchtig gelten. Zudem soll das Gerät im Umkreis für Nachbarschaftshilfen eingesetzt werden.

Die Stützpunktfeuerwehr Meinsen-Warber-Achum muss etliche Geräte auf ihren Fahrzeugen ersetzen. Dabei handelt es sich um Dinge wie ein Hydraulikaggregat, einen Spreizer oder eine Schere zum Auftrennen zum Beispiel von Fahrzeugen. Die derzeitig dort vorhandenen Geräte sind mehr als 20 Jahre alt. Der Kreis bezuschusst die Anschaffung mit rund 10 000 Euro.

Die Feuerwehr in Bad Nenndorf benötigt einen neuen Gerätewagen für die Logistik. Ein solches Mehrzweckfahrzeug sollte nach Einschätzung des Landkreises jede Stadt und Samtgemeinde vorhalten. Der Ausschuss genehmigte einen Förderbetrag von 17 000 Euro

Ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug benötigt die Ortsfeuerwehr Antendorf, denn das derzeit genutzte Gerät stammt aus dem Jahr 1984. Für die Neuanschaffung fließen 15 000 Euro aus der Kreiskasse an die Gemeinde Auetal.

Schließlich hat die Rintelner Feuerwehr für ihren Rüstwagen einen neuen Satz Geräte gekauft, der auch förderungsfähig ist. Der Ausschuss genehmigte einen Zahlung von 15 000 Euro.

Anzeige