Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Manzke setzt auf Ökumene
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Manzke setzt auf Ökumene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 05.01.2015
Quelle: pr.
Anzeige

Landkreis. „Die Kirchen haben eine gemeinsame gesellschaftliche Aufgabe“, betonte er im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd). Die Spanne reiche von der Seelsorge in der Bundeswehr bis zur Friedensarbeit, betont der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe. Die christlichen Kirchen müssten daher gegenüber Staat und Gesellschaft gemeinsam auftreten und dürften sich nicht durch konfessionelle Unterschiede auseinanderdividieren lassen.

Manzke ist seit April Catholica-Beauftragter der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands. Die Protestanten in Deutschland feiern 2017 den Beginn der Kirchenreformation durch Martin Luther vor 500 Jahren. Katholische Bischöfe hätten bereits signalisiert, sich an den Veranstaltungen zu beteiligen, sagte Manzke. Das sei eine Frucht der ökumenischen Gespräche, die seit rund 60 Jahren geführt wurden.

Nach Meinung des Ökumene-Bischofs könnten die Kirchen 2017 ein Schuldbekenntnis formulieren, „dass die Trennung der westlichen Christenheit nach wie vor schmerzlich und mit Schuld verbunden ist, und das auf allen Seiten“.

Manzke betonte, die Herausforderungen in einer immer säkularer werdenden Gesellschaft könnten die Kirchen nur gemeinsam bewältigen. So gebe es auf beiden Seiten ein Problem beim theologischen Nachwuchs. r

Aus dem Landkreis Zwei Männer attackieren Frau - 25-Jährige sexuell misshandelt

Eine 25-Jährige ist in der Silvesternacht in Minden von zwei Unbekannten sexuell missbraucht worden. Das Opfer wurde dabei erheblich verletzt.

02.01.2015

Vor 150 Jahren ist die Erstausgabe von Max & Moritz erschienen, das erfolgreichste Werk des Wiedensahler Dichters und Zeichners Wilhelm Busch.

05.01.2015
Aus dem Landkreis Kaum Zwischenfälle zu Silvester - Jahreswechsel überwiegend friedlich

Der Jahreswechsel ist in Stadthagen und den umliegenden Ortschaften nach Angaben der Polizei weitestgehend friedlich verlaufen. Die Beamten mussten nach eigenen Angaben lediglich einige kleine Streitigkeiten schlichten.

04.01.2015
Anzeige