Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Mehr Frauen für Politik begeistern
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Mehr Frauen für Politik begeistern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 23.10.2014
Die Gleichstellungsbeauftragten Mareen Fonnert (von links), Günes Tezcan, Colette Thiemann und Dörte Worm-Kressin wollen mehr Frauen in den Kommunalparlamenten sehen. mak
Anzeige
Landkreis.

Wie genau das funktionieren soll, haben vier Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises während einer Pressekonferenz im Kreishaus erläutert. Das Projekt der niedersächsischen Landesregierung möchte politisch interessierte Frauen durch das Mentoring-Programm ermutigen, sich stärker einzubringen und aktiv an politischen Entscheidungen mitzuwirken.

„Wir möchten rechtzeitig für Nachwuchskräfte sorgen, denn momentan gestaltet sich sogar das Füllen der Listen mit männlichen Kandidaten als schwierig“, ergänzte Thiemann. „Möglich ist die Teilnahme aber auch für Frauen, die sich bisher nicht mit Politik beschäftigt haben, und sich einfach mehr Verständnis für diese Arbeit aneignen möchten“, sagte Colette Thiemann, stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Schaumburg.

Das Programm soll mithilfe unterschiedlicher Informationsveranstaltungen und Exkursionen, unter anderem nach Berlin und Straßburg oder Brüssel, Einblick in den Alltag eines Politikers geben. Interessierte Mentees werden dabei von Mentoren „an die Hand genommen“ und können dabei ihren politischen Alltag erleben, ergänzte Thiemann.

Organisiert und betreut wird die Aktion durch sogenannte Kopfstellen, die über das Programm gebildet werden. Dabei bildet Schaumburg die Kopfstelle für vier weitere Landkreise: Hameln, Hildesheim, Bad Pyrmont und Holzminden. Den Großteil der entstehenden Kosten tragen die Landkreise, die Teilnahme ist für jeden Interessenten kostenlos, betonte Thiemann.

Die Bewerbungsfrist für das Mentoring-Programm endet am 31. Dezember dieses Jahres. Entsprechende Anmeldungen als Mentor oder Mentee nimmt der Landkreis Schaumburg entgegen. Ansprechpartnerin ist Undine Rosenwald-Metz, Gleichstellungsbeauftragte, Telefon (0 57 21) 78 71 13 oder 70 32 57.  mak

Anzeige