Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Mehr Qualifikation gegen Arbeitslosigkeit
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Mehr Qualifikation gegen Arbeitslosigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 22.07.2017
Anzeige
LANDKREIS

Demnach lag die durchschnittliche Arbeitslosenquote von Menschen ohne Ausbildung im Landkreis Schaumburg bei 23,7 Prozent – damit waren die Ungelernten sechsmal häufiger arbeitslos als ausgebildete Fachkräfte, teilt die Arbeitsagentur mit.

Motivation für Umschulung

Aufschlussreich ist auch der Altersschnitt bei ungelernten Arbeitslosen: Mit 656 Männern und Frauen ist die größte Gruppe im Alter zwischen 25 bis unter 35 Jahren alt.
Mit der Initiative „Zukunftsstarter“ möchte die Arbeitsagentur deshalb junge Erwachsene ab 25 dazu motivieren über eine betriebliche Umschulung einen Berufsabschluss nachzuholen. Darüber hinaus sollen Arbeitgeber auf die älteren Auszubildenden gezielt aufmerksam gemacht werden, heißt es.

Gefördert werden nicht nur Arbeitslose, sondern auch sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer, die bislang ohne Ausbildung geblieben sind oder in einer Branche mit geringen Zukunftsaussichten ausgebildet worden sind.

Der Bedarf der Wirtschaft an qualifizierten Arbeitskräften wächst: „Vorrangig werden Fachkräfte gesucht. Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist der beste Schutz gegen Arbeitslosigkeit“, sagt Ursula Rose, Vorsitzende der Geschäftsführung bei der Agentur für Arbeit in Hameln. r

Anzeige