Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr Struktur und Transparenz

Lauenhagen / Zertifizierung Mehr Struktur und Transparenz

Die Arbeit der Jugendwerkstatt Hülshagen ist seit mehr als 20 Jahren über die Grenzen des Landkreises Schaumburg bekannt. Sie ist die erste Jugendhilfeeinrichtung in Schaumburg, die nach ihrer Umstellung auf neue arbeitsmarktpolitische Instrumente für ihre qualitativ hochwertige Arbeit im Bildungsbereich zertifiziert worden ist.

Voriger Artikel
Mit der Landjugend zur „Grünen Woche“
Nächster Artikel
Weihnachtsfans die „Qual der Wahl“ bieten

Jörg Farr (rechts) überreicht die Auszeichnung mit Bernd Dittmer vom Jobcenter an Evelyn Zumbrägel.

Quelle: mak

Lauenhagen (mak). Landrat Jörg Farr übergab Leiterin Evelyn Zumbrägel die Bescheinigung über die erfolgreiche Zertifizierung gemäß „Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung“ (AZAV).

 Was diese Zertifizierung für die Jugendwerkstatt bedeutet, erklärten Leiterin Evelyn Zumbrägel und Daniela Scheibe, Qualitätsmanagementbeauftragte der Jugendwerkstatt. „Wir garantieren jedem Teilnehmer eine individuelle Förderung und Vermittlung in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt, das war vor der Zertifizierung auch schon so“, sagte Scheibe. Jetzt seien die Förderprozesse für die Jugendlichen jedoch viel transparenter und strukturierter als vorher, da sie durch die Zertifizierung auch normgestützt sind. „Wir mussten uns im Vorfeld überlegen, was wir hier eigentlich machen“, erläuterte Zumbrägel. Selbstverständlich wüssten sie das auch, aber es sei noch nie vorgekommen, alle Vorgänge im Detail darlegen zu müssen, fügte sie hinzu. Diese für die Zertifizierung notwendigen Dokumente und Nachweise sammelten die Mitarbeiter der Jugendwerkstatt unter der fachmännischen Betreuung ihrer Qualitätsmanagementbeauftragten Daniela Scheibe während des gesamten Jahres.

 Die Zertifizierung zeige, wie gut die Jugendwerkstatt aufgestellt ist, betonte Landrat Jörg Farr, und Zumbrägel fügte hinzu, man müsse flexibel sein und sich anpassen. Ansonsten drohe eine Insolvenz, so geschehen bei einer anderen noch größeren Jugendwerkstatt in Hameln. Darüber mache sich der Landrat aber keine Sorgen, betonte er abschließend. Denn für ein engagiertes Team wie dieses sei das Erlangen dieser Zertifikation kein Hindernis, sondern „ein schöner Nebeneffekt“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg