Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
„Mehr in inklusive Schulen investieren“

Landkreis / Kreisbehindertenrat „Mehr in inklusive Schulen investieren“

Der Schaumburger Kreisbehindertenrat (KBR) hat den Kreistag aufgefordert, „mehr für inklusive Schulen zu investieren“. Das hat der KBR-Vorsitzende Manfred Pollmann in einer Pressenotiz mitgeteilt.

Landkreis (ssr). Der KBR fordert die Fraktionen des Kreistages demnach auf, im Kreisetat für 2013 „nicht nur etwas für die sogenannten Schwerpunktschulen zu tun, sondern auch Mittel bereitzustellen, um mit der Verbesserung der Barrierefreiheit an den übrigen Schulen in der Trägerschaft des Landkreises zu beginnen“.
Die vom Landkreis vorgesehenen Schwerpunktschulen lägen fast alle in Stadthagen, führt der KBR weiter aus. Das seien die Oberschule, die IGS und das Wilhelm-Busch-Gymnasium. „Diese Schulen sind schon jetzt so gut ausgestattet, dass voraussichtlich insgesamt 300 000 Euro genügen, um den Forderungen des Schulgesetzes zu entsprechen.“ Soll heißen: Darüber hinausgehende Investitionen an anderen kreiseigenen Schulen könnten zeitnah vorgesehen werden.
Der Landtag hatte im März dieses Jahres das Schulgesetz geändert, so der KBR, „und endlich den Forderungen der UN-Behindertenrechtskonvention entsprochen, die bereits seit 2009 auch in Deutschland gilt“.
Das Schulgesetz sehe vor, dass Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung nicht mehr Förderschulen besuchen müssen. Wenn Eltern es wollen, können diese Kinder vielmehr eine allgemeinbildende Schule gemeinsam mit nicht behinderten Kindern besuchen.
Pollmann weiter: „Mit der Inklusion wird anstelle früherer Ausgrenzungen eine gleichberechtigte, eigenständige und menschenwürdige Teilhabe am Leben in unserer Gesellschaft – dazu gehört auch die Schule – angestrebt.“
An allen Schulen, für die der Landkreis Schulträger ist, beginnt die Inklusion in den Bereichen Lernen, Emotionale und Soziale Entwicklung sowie Sprache ab August 2013. Für die weiteren Bereiche, nämlich Geistige Entwicklung, Körperliche und Motorische Entwicklung, Sehen und Hören, sind zum Teil erhebliche Aufwendungen nötig, um die Schulen barrierefrei zu gestalten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg