Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Mense zwei weitere Jahre in FDP-Schaumburg ganz oben
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Mense zwei weitere Jahre in FDP-Schaumburg ganz oben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 26.03.2012
Der neue FDP-Kreisvorstand (von links): Ortrud Göring, Wolfgang Ebeler, Renate Jobst, Lothar Biege, Paul E. Mense, Brigitte Bödecker, Heiner Schülke, Ralf Kirstan, Marlies Berndt-Büschen. Quelle: pr

Landkreis (ssr). Neben der bisherigen Vize Brigitte Bödeker wurden neu als Vertreter gewählt: Die jeweiligen Ortsvorsitzenden Lothar Biege (Stadthagen), Marlies Berndt-Büschen (Rodenberg) und Wolfgang Ebeler (Bückeburg). Die bisherigen Vize Renate Jobst (Stadthagen) und Karlwilhelm Kött (Rrinteln) nehmen Funktionen im erweiterten Vorstand wahr, während Ignaz Steg-miller (Rodenberg) aus beruflichen Gründen ausscheidet.

Mit Blick auf die kommende Landtagswahl sagte Mense: „Die ausgesprochen gute Leistungsbilanz der CDU/FDP-Landesregierung müssen wir – jeder von uns – rechtzeitig und penetrierend in die Öffentlichkeit tragen.“ Die Abschaffung der Bezirksregierungen habe die Lan-despolitik transparenter gemacht, so Mense weiter. Die Kommunal- und Landespolitik seien seither wesentlich enger miteinander verknüpft. Dadurch sei leichter kontrollierbar, inwieweit landespolitische Entscheidungen sich direkt vor Ort auswirkten. Es gebe Themen, „die einfach nicht vorankommen“,. klagte Mense und nannte als Beispiele die Weserversalzung, den Verkehrswegeausbau, die länder-übergreifende Verbindung der Wasserstraßen und die Haushaltskonsolidierung. Denn es bleibe erneut zu befürchten, dass den Landkreisen und Kommunen Aufgaben übertragen würden, ohne sie dafür finanziell ausreichend ausüzustatten.