Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Millionen für einen Mord

Landkreis / Deister-Freilicht-Bühne Millionen für einen Mord

Es beginnt ganz harmlos mit einem Paket an eine gewisse Frau Mahlzahn, doch schnell stellt sich für Lukas, den Lokomotivführer, König Alfons den Viertel-vor-Zwölften und die anderen Bewohner von Lummerland heraus, dass dies nur der Anfang zu einem großen Abenteuer ist. Denn in der Postsendung finden sie einem kleinen Jungen, den sie auf den Namen Jim Knopf taufen. 

Voriger Artikel
Mindener Fehler mahnen Schaumburgs Planer
Nächster Artikel
Terminkalender des Förderkreises Wilhelm Busch randvoll

Haben eine schwere Entscheidung zu treffen: Jim Knopf (Annemarie Wybranic) und Lukas, der Lokomotivführer (Jörg Riechers).

Quelle: bes

Barsinghausen (bes). Gemeinsam mit seinem Freund Lukas und dessen Lokomotive Emma machen sie sich auf die Reise über das Meer. Zu erleben ist diese Fahrt, bei der die frei nicht nur dem Halbdrachen Nepomuk, dem Scheinriesen Herrn Tur Tur und der chinesischen Prinzessin Li Si begegnen, von Sonntag, 27. Mai, an auf der Deister-Freilicht-Bühne in Barsinghausen. Die Premiere beginnt um 16 Uhr.

Nach dem Auftakt mit dem Familienstück ist für Sonnabend, 2. Juni, die Premiere von „Taxi Taxi - doppelt leben hält besser“ von Ray Cooney in der Regie von Annabell Reymann und Tino Karasch angesetzt. Im Mittelpunkt der turbulenten Komödie steht der Taxifahrer John Smith, der nicht nur mit seiner Frau Mary verheiratet ist und in Wimbledon lebt, sondern auch Barbara geehelicht hat und mit dieser in Streatham ein Zuhause gefunden hat. Das Doppelleben nach Stundenplan läuft so lange gut, bis ein Unfall alles durcheinanderbringt. Und so erfinden John und sein Freund und Untermieter Stanley allerlei Ausflüchte und Notlügen, bis sie sich im diesem Irrgarten selbst nicht mehr zu Recht finden.

Die dritte Premiere der Deister-Freilicht-Bühne steht dann für Sonnabend, 16. Juni, auf dem Programm, wenn „Der Besuch der alten Dame“ angekündigt ist. Die Milliardärin Claire Zachananassian bietet darin den Bewohnern ihres Heimatortes Güllen einen teuflischen Pakt an. Wenn die Güllener Alfred Ill ermorden, bekommen sie eine großzügige Zuwendung für ihr verarmtes Heimatdorf, denn zwischen Claire und Alfred Ill gibt es noch eine alte Rechnung zu begleichen.

Karten sind in der Geschäftsstelle der SN Am Markt in Stadthagen erhältlich. Den kompletten Spielplan der Deister-Freilicht-Bühne gibt es im Internet unter der Adresse www.deister-freilicht-buehne.de 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg