Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Mit 20 in den Bundestag

FDP will Daniel Winter Mit 20 in den Bundestag

Die Wahl des FDP-Bundestagskanditaten des Wahlkreises Nienburg/Schaumburg ist zwar erst am kommenden Freitag, das Ergebnis steht aber offenbar schon fest. Der erst 20 Jahre alte gebürtige Hohnhorster Daniel Winter soll demnach für die FDP Nienburg/ Schaumburg ins Rennen gehen.

Voriger Artikel
Weltgästeführertag auch in Schaumburg
Nächster Artikel
Ein starkes Stück Region

Daniel Winter möchte als Bundestagskandidat der FDP vor allem junge Menschen in die Politik einbinden.

Quelle: pr.

Landkreis. Dies bestätigen die Vorsitzenden der Kreisverbände Schaumburg und Nienburg auf Anfrage der Schaumburger Nachrichten. Während es bei dem Vorsitzenden des Schaumburger FDP-Kreisverbandes, Paul-Egon Mense, noch Unsicherheit über einen möglichen Nienburger Gegenkadidaten für Winter zu geben scheint, steht für den Vorsitzenden der Liberalen in Nienburg, Heinrich Werner, fest: „Wir unterstützen Winter als gemeinsamen Kandidaten.“ Und dies sei keineswegs eine neue Regelung: „Wir einigen uns eigentlich immer schon im Vorfeld und unterstützen uns gegenseitig.“ Wenn sich so junge Leute engagieren würden, haben sie nach Worten von Werner auch eine Chance verdient.

Duales Studium in Hannover

Winter pendelt derzeit zwischen seinem Elternhaus in Hohnhorst und seinem aktuellen Wohnort in Hannover, wo er ein Duales Studium absolviert. Im Sommer möchte der gelernte Bankkaufmann seinen Bachelor machen. Nebenberuflich betreibt er zudem eine DJ-Agentur. Sein Interesse an der Politik wurde vor allem durch einen Lehrer am Gymnasium Bad Nenndorf geweckt, wie er verrät.

Seine Zielgruppe sind vor allem junge Leute. „Ich halte den Vorwurf der Politikverdrossenheit bei jungen Menschen nicht für wahr“, betont der 20-Jährige. Er sehe auch bei jungen Menschen durchaus Interesse an Politik. Zumal er kein Berufspolitiker sei, möchte Winter „jede freie Minute neben der Ausbildung in den Wahlkampf investieren“. Um dabei möglichst viele Menschen aus seiner Generation zu erreichen, will er dafür auch soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter nutzen.

Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen

In den Schaumburger Kreisverband ist Winter bereits mit 17 Jahren eingetreten. Er war Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen in Hannover und ist seit vergangenem Jahr Beisitzer im Landesvorstand der Jungen Liberalen in Niedersachsen.

Die Wahl zum Bundestagskandidaten bei der Wahlkreismitgliederversammlung der Liberalen am kommenden Freitag, 19.30 Uhr, im Parkhotel in Bad Nenndorf, dürfte daher nur noch eine Formalie sein. tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg