Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Möller auf eigenem Kurs

Landkreis Möller auf eigenem Kurs

Der WGS-Vorstoß zur Neubesetzung der Chefstelle im Amt für Kommunalaufsicht und Wahlen hatte nicht nur innerhalb der Wählergemeinschaft Befürworter. Auch Jens Möller von der Gruppe WIR/FDP/Möller stimmte gegen den Antrag auf Nichtbefassung – und somit dafür, dass der Kreistag sich zumindest mit dem WGS-Vorschlag auseinandersetzen sollte.

Voriger Artikel
Noch freie Plätze in musikalischer Grundausbildung
Nächster Artikel
Die fünf Neuen für Schaumburg

Jens Möller

Quelle: jcp

Landkreis. „Ich war mit dem ganzen Verfahren nicht einverstanden, dass man jemanden gar nicht erst zu Wort kommen lässt“, sagt Möller, der in der Sache einen anderen Kurs als Richard Wilmers (WIR) und Lothar Biege (FDP) fuhr.

 Der WGS-Abgeordnete Heinrich Sasse hatte namens seiner Fraktion die öffentliche Ausschreibung des Postens gefordert. Der CDU-Fraktionsvorsitzende Gunter Feuerbach wollte den Tagesordnungspunkt streichen lassen. Mit Erfolg: Zustimmung erhielt er von fast allen Abgeordneten – Ausnahmen waren die WGS-Mitglieder und Möller.

 Politik für den Bürger interessant machen zu wollen und gleichzeitig eine öffentliche Diskussion zu verhindern, passe, so Möller, „nicht so ganz überein“. Dieser jüngste Vorfall sei „im Landkreis Schaumburg kein Einzelfall“.

 Ein Gespräch mit Möller habe es nicht gegeben, sagt Gruppensprecher Wilmers (WIR). Konsens sei es gewesen, nicht auf die WGS-Forderung einzugehen. Allerdings, sagt Möller, sei bekannt gewesen, dass er in der Sache eine andere Meinung vertritt als Wilmers und Biege. Wilmers erklärt die Linie der Gruppe mit „nachvollziehbaren personalpolitischen Gründen“ für eine interne Ausschreibung..

 In der vorangegangenen Sitzung des Kreisausschusses hatte die Verwaltung die Entwicklungsmöglichkeiten des eigenen, „genügend qualifizierten“ Personals als Argument für eine interne Ausschreibung in Feld geführt. jcp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg