Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° Sprühregen

Navigation:
Nach Bombendrohung: Seetorstraße wieder frei

Gebäude evakuiert / Seetorstraße in Rinteln gesperrt Nach Bombendrohung: Seetorstraße wieder frei

Bombenalarm in Rinteln und Stadthagen: Gegen 10 Uhr ist beim Job-Center in Stadthagen eine Bombendrohung eingegangen.

Voriger Artikel
Austausch erwünscht
Nächster Artikel
„Sie haben noch 20 Minuten“

Die Seetorstraße zwischen Extertalstraße und Dingelstädtwall ist derzeit für den Autoverkehr gesperrt.

Quelle: pk

Rinteln/Stadthagen. Bombenalarm in Rinteln und Stadthagen: Gegen 10 Uhr ist beim Job-Center in Stadthagen eine Bombendrohung eingegangen. Da sowohl der Standort in Statdhagen als auch der in Rinteln betroffen sein konnte, hatte der Job-Center-Leiter Bernd Dittmer vorsorglich die Evakuierung beider Gebäude veranlasst, wie die Polizei Stadthagen auf Anfrage mitteilt. Beide Gebäude wurden zeitgleich umgehend geräumt. In Rinteln wurde die Seetorstraße zwischen Extertalstraße und Dingelstädtwall für den Straßenverkehr bis etwa 11.30 Uhr voll gesperrt. In Stadthagen wurde keine Straßensperrung vorgenommen.

Derweil sind die Untersuchungen im Job-Center Rinteln abgeschlossen, es wurden keine Sprengkörper gefunden. Auch die Seetorstraße wurde wieder freigegeben. Im Job-Center Stadthagen laufen die Untersuchungen zwar noch an, Sprengstoff ist aber auch dort nicht gefunden worden, teilt Polizeihauptkommissar Axel Bergmann mit. r

Mehr in Kürze.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg