Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Naturschutzbund startet Werbeaktion
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Naturschutzbund startet Werbeaktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 01.09.2017
Jeder, der sich für die Natur interessiert, kann in einer der elf Nabu-Gruppen vor Ort aktiv werden.  Quelle: pr.
Anzeige
SCHAUMBURG

„Der Natur- und Artenschutz vor Ort braucht dringend Unterstützung“ sagt Britta Raabe, die seit Mai 2015 die Regionalgeschäftsstelle des Naturschutzbundes (Nabu) im Weserbergland leitet. Insgesamt elf Nabu-Gruppen engagieren sich seit Langem in Schaumburg und „diese wollen bereits erfolgreiche Artenschutzprojekte fortsetzen und weiter ausbauen.“

Durch beharrliches Engagement der Nabu-Ehrenamtlichen sind in und um Sachsenhagen in den letzten zehn Jahren sieben Storchennester neu entstanden und vorhandene kontinuierlich gepflegt worden – die Zahl der Brutpaare vor Ort konnte seitdem stabilisiert und sogar noch erhöht werden.

So haben in diesem Jahr elf Brutpaare erfolgreich zweiundzwanzig Jungstörche aufgezogen, die sich in diesen Tagen auf den langen Weg nach Afrika machen. In Sachsenhagen kann man auf dem Weg an der Aue hinter dem Schlauchturm sogar vier Nester gleichzeitig beobachten – ein echter Rekord!

Die im „Nabu Kreisverband Schaumburg“ zusammen geschlossenen Gruppen sind in vielerlei unterschiedlichen Naturschutz- und Umweltprojekten tätig – so kümmert sich der Nabu im Auetal etwa um Gelbbauchunkenprojektgebiete; der Nabu Bückeburg betreut die Bückeburger Niederung; in Lindhorst gibt es eine beweidete Streuobstwiese; Bad Nenndorf hat eine wunderschöne Nabu-Oase; Niedernwöhren widmet sich der Betreuung von vier tierfreundlich umgestalteten Trafotürmen und die Gruppe Nienstädt pflegt den Steinbruch Liekwegen mit seinen selten Amphibienarten.

Aktivitäten machen Lust auf mehr

In Obernkirchen bietet der Nabu Exkursionen an; der Nabu Rinteln betreut das Naturschutzgebiet Auenlandschaft Hohenrode, Rodenberg ist aktiv im Schleiereulenschutz und in Stadthagen will der Nabu die Stadtökologie vorantreiben.

„Das Nabu-Werbeteam informiert auf seiner mehrwöchigen Tour über Aktivitäten des Nabu und macht Lust auf Natur“, sagt Raabe – „und das nicht nur vor der eigenen Haustür.“ Wer den Nabu in der Region unterstützen möchte, kann das als aktives oder passives Mitglied tun. Die Mitgliedschaft im Nabu ermöglicht beispielsweise freien Eintritt bei zahlreichen Nabu-Veranstaltungen und in Nabu-Naturschutzstationen deutschlandweit.

Und natürlich kann jeder, der sich für die Natur interessiert, in einer der elf Gruppen vor Ort aktiv werden. „Egal ob Groß oder Klein – jeder ist herzlich willkommen“, lädt Raabe ein denn: „Man muss kein Experte sein, um Natur- und Umwelt zu schützen.“

Bei dem Team handelt es sich um Studentinnen und Studenten, die an ihrer blauen Kleidung mit dem Nabu-Logo und dem mitgeführten Werberausweis erkennbar sind. Sie nehmen selbstverständlich kein Bargeld an. Gern verteilen sie jedoch den neuen Flyer des Nabu Kreisverbandes Schaumburg und geben darüber hinaus auch Informationen zu den Aktivitäten der NAabu-Gruppen vor Ort.

„Naturschutz kostet Geld, und unsere Aktivitäten benötigen dafür viele neue Unterstützer. Deshalb hoffen wir, dass zu den jetzigen Mitgliedern des Nabu in der Region möglichst viele neue hinzukommen, denn mit einer Mitgliedschaft wir der gesamte Verband gestärkt“, erklärt Raabe. So bekommt der Umwelt- und Naturschutz eine gewichtige Stimme; denn die Mitglieder entscheiden aktiv über die Ausrichtung des Nabu mit – in Schaumburg sind es zur Zeit 3500 Mitglieder, denen die Natur am Herzen liegt. Kontakt:

www.nabu-weserbergland.de Britta Raabe: Tel. (05751) 5237.

Anzeige