Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Ohne Blauhelm, mit Kompetenz
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Ohne Blauhelm, mit Kompetenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.12.2012
Bettina Geißler-Nielsen. Quelle: rg
Anzeige
Landkreis (ab)

Sie soll im Auftrag von „Agaplesion“ dabei helfen, drei sehr unterschiedliche Krankenhäuser zu einem Gesamtklinikum zusammenschnurren zu lassen „Integrationsmanagement“ heißt sowas im Klingeldeutsch der Manager; am 1. September hat Bettina Geißler-Nielsen ihre Stelle angetreten.

Sie machte einen kompetenten Eindruck, als sie sich kürzlich in Bückeburg den Krankenhaus-Beschäftigten vorstellte. Und wenn der erste Eindruck nicht täuscht, dann verfügt sie auch über das ausgleichende Wesen, das das Projekt „Gesamtklinikum“ jetzt braucht. „Ich werde in den Krankenhäusern präsent sein“, kündigt Bettina Geißler-Nielsen an. Das Integrationsmanagement ist bei „Agaplesion“ eine Stabsstelle, die direkt an den Vorstand angedockt ist. Bettina Geißler-Nielsen fungiert als Leiterin, um Schaumburg wird sich aber auch Gerhard Hallenberger kümmern, der im Vorstand von „Agaplesion“ sitzt.

Bettina Geißler-Nielsen hat bis 1997 als Krankenschwester gearbeitet. Danach wirkte sie im Qualitätsmanagement an den Kliniken Tübingen und Kopenhagen; 2008 kam sie zu „Agaplesion“, wo sie bis vor Kurzem das Referat „Zentrales Qualitätsmanagement“ leitete.

Alfeld im Landkreis Hildesheim: Kommunen und Diakonie betreiben zusammen ein Krankenhaus. Das Projekt mündet im wirtschaftlichen Desaster. Vehlen im Landkreis Schaumburg: Kommune und Diakonie wollen zusammen ein Klinikum betreiben. Die Turbulenzen, in die das Vehlener Projekt in diesem Jahr geraten ist, haben viel mit dem Alfelder Desaster zu tun.

24.12.2012

Im August haben „Agaplesion“ und „pro Diako“ sich zur Fusion entschlossen. Im Klartext: Ein starker Großer („Agaplesion“) nimmt einen schwachen Kleinen („pro Diako“) unter den Rettungsschirm. Jetzt müssen die beiden Gesundheitskonzerne daran gehen, den Fusionsvertrag mit Leben zu füllen. Das wird schwierig und anstrengend.

24.12.2012

Viel ist nicht übrig geblieben von der Anklage. Vorgeworfen hatte die Staatsanwaltschaft einem Schaumburger, vier Kinder aus seiner Familie in insgesamt 81 Fällen schwer missbraucht oder sexuell genötigt zu haben. Schuldig gesprochen hat die 1. Große Jugendkammer am Bückeburger Landgericht den 54-Jährigen gestern wegen zehn Taten. Für sieben Jahre und neun Monate Haft reichte es trotzdem.

24.12.2012
Anzeige