Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Poesie bis Punk, Klassik bis Kabarett

Kulturprogramm in 2017 Poesie bis Punk, Klassik bis Kabarett

Das Kulturprogramm der Schaumburger Landschaft steigt mit einem bunten Angebot quer durch die Geschmäcker in das erste Quartal des neuen Jahres ein. Ob musikalisch, zum Nachdenken oder zum Lachen - das Programm bietet von allem etwas.

Voriger Artikel
Fürchtet euch nicht!
Nächster Artikel
Verkehrsmeldungen für Mittwoch, 28. Dezember

Das „Neue Globe Theater Berlin“ bringt Schillers „Räuber“ im März auf die Bühne.

Quelle: pr.

In „Ein Mann – ein Jahr...“ erlaubt sich Kabarettist Thilo Seibel einen politischen Rückblick auf das vergangene Jahr am Freitag, 6. Januar, um 20 Uhr im Bürgersaal an der Heidtorstraße 1 in Rehburg-Loccum.

Das Symphonieorchester des Landestheaters Detmold läutet das neue Jahr in Rinteln mit einem Neujahrskonzert am Sonntag, 8. Januar, um 17 Uhr im Brückentorsaal am Pferdemarkt 1 ein.

 Die Theologin Sabine Kramer beleuchtet in ihrem Vortrag „Katharina von Bora“ einen Aspekt des Lutherjahres am Mittwoch, 11. Januar, um 20 Uhr im Festsaal des Stifts Obernkirchen an der Bergamtstraße 12. Wilder geht es dagegen im Kesselhaus Lauenau zu.

Die Ska-Punk-Formation „Wisecräcker“ heizt hier am Freitag, 13. Januar, ab 20 Uhr an der Carl-Sasse-Straße 3 ein.
 

Fünf Poeten treten am Freitag, 20. Januar, um 19.30 Uhr beim „Winterforum-Poetry-Slam“ im Romantik Bad Rehburg an der Friedrich-Stolberg-Allee 4 an.

Das Norddeutsche Salon-Ensemble wagt mit „Von Bach bis Boogie“ am Sonntag, 22. Januar, um 17 Uhr eine musikalische Zeitreise im Joel-Le-Theule-Saal am Marktplatz 2 bis 4 in Bückeburg.

Am gleichen Platz im Rathaussaal inszeniert die Schaumburger Bühne Molières Klassiker „Der eingebildete Kranke“ am Sonnabend, 28. Januar, um 20 Uhr.

 Auch in Stadthagen gibt es am Sonntag, 5. Februar, um 18 Uhr schöngeistige Unterhaltung mit dem „Schumann Quartett“ im Kaminsaal des Schlosses an der Obernstraße 32 bis 36.

Im Auetal lädt der Kulturverein etwas moderner zum Rapkonzert mit Luk Düsterwald im „Reihe 19“, Rolfshagen um 19 Uhr.

Feinere Gitarrenklänge gibt es beim „Amadeus Gitarren Duo“ im Niedersächsichen Landesarchiv am Schlossplatz 2 in Bückeburg am Sonntag, 12. Februar, um 17 Uhr.

 In Bad Nenndorf huldigt Michael J. Westphal mit „Jawoll, meine Herrn!“ wieder einmal Heinz Rühmann im Kurtheater an der Hauptstraße 4 am Sonnabend, 25. Februar, um 20 Uhr.

Das „Neue Globe Theater Berlin“ widmet mich sich in Rinteln mit Schillers „Die Räuber“ einem anderen Klassiker des Schauspiels im Brückentorsaal am Mittwoch, 1. März, um 20 Uhr.

 Kabarettist Sebastian Pufpaff tritt mit seinem aktuellen Programm „Auf Anfang!“ in der Aula des Stadthäger Ratsgymnasiums an der Büschingstraße 37 am Sonnabend, 11. März, um 20 Uhr auf.

Das Osnabrücker Sinfonieorchester gibt am Sonntag, 19. März, um 19 Uhr ein Konzert mit Werken von Haydn, Fürstenau und Schumann im Bückeburger Rathaussaal.

Am selben Tag bieten „Die Schönen Mannheims“ mit „Hormonyoga“ musikalisches Kabarett im Bad Nenndorfer Kurtheater um 19.30 Uhr.

Das vollständige Veranstaltungsangebot findet sich im Internet unter  www.schaumburgerlandschaft.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg