Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Polizei muss sieben Mal ausrücken
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Polizei muss sieben Mal ausrücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:24 03.03.2016
Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Landkreis

In Bückeburg traf es auf dem Friedhofsgelände der Gemeinde Meinsen ein Wirtschaftsgebäude. Die Täter schlugen ein Fenster ein, konnten jedoch scheinbar nicht einsteigen.

An der Röcker Straße wurde die Eingangstür zu einer Arztpraxis aufgehebelt und eine mit Bargeld gefüllte Geldkassette mit Sparschwein entwendet. Die leere Geldkassette wurde bei der Spurensuche aufgefunden. Unweit der Arztpraxis hebelten Unbekannte die Eingangstür einer Pizzeria auf. Aus einem Kellnerportemonnaie wurde Bargeld entnommen.

In Obernkirchen schlugen Einbrecher die Glasscheibe der Terrassentür eines Kindergartens ein. Gegenstände wurden nicht entwendet. In der Sporthalle am Kammweg wurde die Eingangstür aufgehebelt, mehrere verschlossene Türen eingetreten und Kleingeld, sowie ein Schlüsselbund entwendet.

In den Räumlichkeiten des Reha-Zentrums in Bad Eilsen scheiterten die Täter mit ihrem Werkzeug an einer Bürotür. In der Luhdener Sporthalle an der Dorfstraße wurde die Eingangstür aufgehebelt. Es folgten Sachbeschädigungen an verschlossenen Türen zu den Vereinsräumen. Beute machten die Täter nicht.

Nach Auswertung der Spuren durch die Kriminaltechniker scheint festzustehen, dass alle aufgehebelten Türen durch dasselbe Einbruchswerkzeug geöffnet worden sind. r

Anzeige