Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Polizei warnt vor Autoaufbrüchen

Tatort Friedhof Polizei warnt vor Autoaufbrüchen

Leichtes Spiel haben Diebe bei unbedacht im Auto gelassenen Wertgegenständen. Vor allem an abgelegenen Orten, die häufig von Naturliebhabern und Spaziergängern aufgesucht werden, ist die Gefahr groß, erklärt Matthias Auer, Pressesprecher der Polizei Bückeburg.

Voriger Artikel
Pflege in allen Variationen
Nächster Artikel
Klares Nein zur Pflegekammer

Landkreis.  „Ein geübter Täter braucht fünf Sekunden um das Auto aufzubrechen“, betont der Oberkommissar.

Auch eine Jacke auf dem Rücksitz sei oftmals ein Anreiz, das Auto aufzubrechen. Dass darunter nicht das Portemonnaie oder Handy liegt und es nichts zu holen gibt, wissen die Täter schließlich nicht. Weil Diebe abgelegene Parkplätze häufig ausspähen, helfe es auch nicht, die Tasche oder den Laptop in den Kofferraum zu legen.

Ein bei Autoknackern beliebter Tatort sind laut Auer Friedhöfe, wo vornehmlich Senioren ihre Handtasche unbeaufsichtigt lassen, wenn sie mit der Gradpflege beschäftigt sind. Die Masche ist dabei häufig die gleiche: Einer der Täter verwickelt die Opfer in ein Gespräch und lenkt sie ab, während der Komplize zugreift.

Auch im Fahrradkorb oder im Rollator sind die Wertgegenstände nicht unbedingt sicher. Der Polizist empfiehlt, nur das Nötigste mitzunehmen und nach Möglichkeit nicht alleine auf den Friedhof zu fahren oder sich vor Ort mit anderen abzusprechen.

Angesichts der wärmeren Jahreszeit, in der es viele nach draußen zieht,mahnt Auer zur Vorsicht. Auch Sporttaschen wirken häufig wie ein Lockmittel, wie die Autoaufbrüche in Stadthagen im vergangenen Jahr gezeigt haben. Auch wenn die Beute lediglich aus verschwitzten Socken besteht: Das Auto ist nach dem Einbruch kaputt. Wer sicher sein will, sollte am besten gar nichts im Auto liegen lassen. Für den Besuch auf dem Friedhof könnte die Handtasche zu Hause gelassen und Geld oder auch der Schlüssel im Brustbeutel mitgeführt werden. tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg