Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
„Reitsport à la carte“ mit 900 Pferden

19. Ausgabe des Dressur- und Springturniers „Reitsport à la carte“ mit 900 Pferden

Der Reit-, Zucht und Fahrverein Stadthagen lädt zur 19. Ausgabe seines Dressur- und Springturnier „Reitsport à la carte“ ein. Vom 15. bis 17. Mai wird den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm geboten, während die zahlreichen Teilnehmer um Punkte kämpfen.

Voriger Artikel
Pendler haben kaum Verständnis für GDL-Streik
Nächster Artikel
SPD-Abgeordnete gegen Laufbahnempfehlung

Sponsoren und Organisatoren freuen sich auf das Turnier: Heinz Janzen (von links), Dirk Hartmann, Friedrich-Wilhelm Lambrecht, Heidemarie Nolte, Rabea Deseniß, Arne Frank und Dirk Mangold.

Quelle: js

Landkreis (js). 480 Reiter haben sich für das Turnier gemeldet, die in 36 ausgeschriebenen Wettbewerben antreten werden. Los geht es am Freitag, 15. Mai, mit den Springpferdprüfungen der Klassen A, L und M. Den ersten Turniertag beendet das beliebte Seejagdspringen der Klasse A* über den Teich.
Am Sonnabend, 16. Mai, stehen Dressurreiterwettbewerbe, Springwettbewerbe, die Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse S* und das Mannschaftsspringen auf dem Programm. Am Nachmittag wartet außerdem eine Vorführung über die Vielseitigkeitsreiterei auf die Zuschauer.
Für die Dressurliebhaber wird es am Sonntag besonders spannend, wenn die Prüfungen der Klasse L* auf Kandare und die Lektionen der Dressurprüfung Klasse M* auf dem Dressurviereck gezeigt werden. Der Hauptplatz ist reserviert für ein Stilspringen der Klasse A* um den „Heiner Schof Gedächtnis Pokal“. Spannung und Nervenkitzel garantiert das traditionelle „Jump, Drive & Drive“. Zur kombinierten Wertung gehören hier ein Ritt, eine Fahrt mit einem Geländefahrzeug und einer Kutsche durch den Pylonenparcours.
Der Eintritt am Turnierfreitag ist frei. Am Sonnabend beträgt der Eintrittspreis drei, am Sonntag vier Euro. Eine Dauerkarte kostet 5,50 Euro. Jugendliche bis zwölf Jahre zahlen nichts.
Wie bereits in den Jahren 2006, 2009 und 2012 wartet das Reitsport à la carte am Freitagabend mit der „Nacht der Pferde“ auf. Ab 20 Uhr entführen die Akteure mit zahlreichen Pferderassen, aufwendigen Kostümen und abwechslungsreicher Musik in neun Länder Europas. Karten dafür gibt es ausschließlich im Vorverkauf für 15 Euro bei der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten, Vornhäger Straße 44, und dem I-Punkt stadthagen. Studenten, Schüler und Behinderte zahlen zwölf Euro, ebenso wie Gruppen ab 20 Personen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg