Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
„Rien ne va plus“: Halbfinalisten stehen fest

Landkreis / Miss und Mister Schaumburg „Rien ne va plus“: Halbfinalisten stehen fest

Die Würfel sind gefallen: Die Schaumburger haben in den vergangenen Tagen im Internet kräftig für ihre Favoriten abgestimmt. Während es bei den vorderen Platzierungen einige deutliche Ausreißer gab, ging es bei den hinteren Halbfinaltickets äußerst eng und bis zuletzt spannend zu. Insgesamt konnten 18.642 Stimmen gezählt werden.

Voriger Artikel
Wilmers und Müller kritisieren Klinikplan
Nächster Artikel
96 gegen Sevilla wieder im SN-Live-Ticker

Landkreis (par). Hoffnungen auf den Titel Miss Schaumburg darf sich weiterhin Sandra Mokelke machen. Die 23-jährige Erzieherin aus Bückeburg hat beim Voting zahlreiche Sterne gesammelt. Gleiches gilt für Doreen Nappke (30) aus Nordsehl und Eileen Martin (18) aus Stadthagen, die sich gegen die Konkurrenz durchsetzen konnten. Ebenfalls weiter ist die 18-jährige Julia Ohlendorf, die derzeit ihre Ausbildung zur Friseurin absolviert. Die junge Hagenburgerin, die ihren Körper regelmäßig im Fitnessstudio fit hält, darf sich dem Telefonvoting stellen.

Auch die Mister-Schaumburg-Bewerber haben nun Gewissheit, ob sie in die nächste Runde eingezogen sind. Einen Freudensprung dürfte Dominik Kurlanc gemacht haben. Der 18 Jahre alte Schüler aus Bad Eilsen darf weiterhin von einer Laufstegkarriere träumen.

Gleiches gilt für Gökhan Dayan. Der 22-jährige Bankkaufmann aus Stadthagen konnte die Schaumburger mit seiner Bewerbung überzeugen. Auf der Bühne wird er sicher keine Probleme haben, sich angemessen zu präsentieren – schließlich gehört die Moderation zu seinen Hobbys.

Als weiterer männlicher Beweber stand Dustin Stahlhut (18) in der Gunst der Online-User. Der Hagenburger, der sich selbst als humorvoll, offen und selbstbewusst beschreibt, darf sich weiter Hoffnungen auf den begehrten Titel machen. Gleiches gilt für Johannes Homeier aus Liekwegen. Mit seinen 16 Jahren gehörte er zu den jüngsten Bewerbern.

„Ich freue mich schon, alle 30 Kandidaten kennenzulernen. Es sind tolle Bewerber dabei“, sagte Antje Wiegmann, Leiterin der Veranstaltungsagentur „Festfabrik“, die die Miss-und-Mister-Schaumburg Wahlen organisiert. Bereits am Donnerstag, 25. August, werden alle Halbfinalteilnehmer ihr erstes Fotoshooting im BMW-Autohaus Becker-Tiemann in Stadthagen absolvieren.

Ab Sonnabend, 27. August, stellen sich die Kandidaten bis einschließlich Donnerstag, 1. September, einem Telefonvoting. Die jeweils erfolgreichsten vier Frauen und Männer mit den meisten Stimmen qualifizieren sich für die große Finalshow am 17. September. Vorher geht es vom 9. bis zum 11. September auf eine Finalreise in ein Wellness-Hotel in den Harz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg