Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Rund um die Uhr zu Patienten

Spätlese Rund um die Uhr zu Patienten

DRK Sozialstation Rodenberg/Lauenau informiert über neue Betreuungs- und Entlastungsleistungen im Palliativbereich.

Voriger Artikel
Staus und Baustellen am Montag, 21. März
Nächster Artikel
Blitzer und Baustellen für Dienstag

Katrin Luneburg und ihre Mitarbeiterinnen sind täglich mit zehn Fahrzeugen zu den 120 betreuten Patienten unterwegs.

Landkreis. Zehn kleine weiße Fahrzeuge mit dem leuchtend roten Logo sind täglich zu 120 Patienten im Bereich der Samtgemeinde Rodenberg unterwegs. 22 Pflegekräfte, fünf Hauswirtschafterinnen und einige weitere Beschäftigte der DRK-Sozialstation Rodenberg/Lauenau pflegen, betreuen und helfen – und wenden sich ständig neuen Herausforderungen zu.

Dies möchte Leiterin Katrin Luneburg bei der Spätlese-Messe Ende April in Stadthagen gerne vermitteln. Außer allgemeinen Informationen über die Einrichtung und ihre Leistungen will sie insbesondere die neuen Betreuungs- und Entlastungsleistungen vorstellen, die seit dem vergangenen Jahr in einem monatlichen Umfang von 104 Euro neben der laufenden Pflege möglich sind. Die Messebesucher können zudem Hinweise zum Pflegestärkungsgesetz erwarten, das ab 2017 höhere Unterstützung in künftigen Pflegegraden verspricht.

Als erste Einrichtung im DRK-Kreisverband Hannover ist die hiesige Sozialstation als Palliativ-Stützpunkt anerkannt worden. Drei Mitarbeiter besitzen eine entsprechende Qualifikation, sodass das Palliativ-Care-Team Schaumburg neue Patienten vermitteln kann.

Luneburg erwartet für die Sozialstation in den kommenden Jahren einen weiteren Zuwachs an Patienten. Noch würden pflegebedürftige Personen häufig unmittelbar von den Angehörigen in der häuslichen Gemeinschaft gepflegt. Dabei biete sich gerade eine Obhut durch qualifizierte professionelle Kräfte an, die die Familien generell entlasten und von zu großer Verantwortung befreien könnten.

Aussteller werden? Weitere Infos gibt’s bei der Projektverantwortlichen Sarah Dittrich telefonisch unter der Nummer (0 57 21) 80 92 60 sowie im Internet unter www.sn-online.de/spaetlese. nah

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg