Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis SPD für Holsystem „zu günstigen Preisen“
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis SPD für Holsystem „zu günstigen Preisen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 26.09.2014
Quelle: pr.
Anzeige

Landkreis. Das hat der Fraktionsvorstand in einer Pressenotiz mitgeteilt.
Im Umweltausschuss des Kreistags habe es zuletzt mit den Stimmen der SPD eine Mehrheit für die Einführung eines Holsystems durch die Abfallwirtschaftsgesellschaft Schaumburg (AWS) gegeben.

So könnte Baum- und Strauchschnitt am jeweiligen Grundstück in den Monaten März und April sowie Oktober und November abgeholt werden, heißt es in der Pressemitteilung weiter.
Erste Berechnungen gingen hier von Gebühren je angefangene drei Kubikmeter in Höhe von 60 Euro aus. „Im Zusammenhang mit der Neukalkulation der Abfallgebühren sollte man in jedem Fall für die Entsorgung von Strauchschnitt Leistungserweiterungen einführen, aber zu günstigen Preisen“, betont Cerstin Bayer, die Umweltexpertin der SPD-Kreistagsfraktion.

Die Sozialdemokraten setzen sich laut Pressenotiz zudem für Verbesserungen im Bringsystem ein, die den zusätzlichen Bedarf berücksichtigen. „Hierzu zählt die Erweiterung der Öffnungszeiten bei den von der AWS betriebenen Kompostplätzen, aber auch größere Mengen bei der Bündelsammlung“, führt Bayer dazu aus.
Mit Blick auf die zum 1. Januar anstehende Gebührenerhöhung (wir berichteten) zeigt sich Fraktionsmitglied Christiane Reckmann zufrieden, dass die Gebühren dann dicht an denen von 2011 liegen. „Die intensive Abfalltrennung durch die Bürger zahlt sich aus“, so die Vorsitzende des AWS-Aufsichtsrates.

Unter Berufung auf Angaben der AWS verweist die SPD-Fraktion darauf, dass in Schaumburg die Müllentsorgung je Einwohner jährlich 77,96 Euro Kostet. Im Landkreis Hameln-Pyrmont seien es hingegen 85,36 Euro, im Landkreis Holzminden 110,06 Euro, im Landkreis Nienburg 100,68 Euro und in der Region Hannover gar 112,36 Euro. „Bei der AWS wird offensichtlich eine gute Arbeit geleistet“, konstatiert Bayer.  ssr

Anzeige