Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Säureunfall beim Verladen
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Säureunfall beim Verladen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 18.07.2017
Der CSA-Trupp pumpt die Säure in eine Auffangwanne. Quelle: PR.
Anzeige
LANDKREIS

Das Szenario: Bei Verladearbeiten war ein Behälter mit Salzsäure gekippt und leck geschlagen. Die ausgetretene Säure sorgte für eine Rauchentwicklung. Außerdem wurde bei dem Unfall ein Mitarbeiter verletzt, der bewusstlos unter dem Behälter lag.

Die Feuerwehr Kirchhorsten traf als erstes an der Unglücksstelle ein. Der Gruppenführer schickte einen Trupp mit Atemschutz vor, um die Person zu retten. Gleichzeitig forderte er umgehend die Umweltschutzeinheit zur Unterstützung an. Weil davon auszugehen war, dass der Rettungstrupp mit der Säure in Kontakt gekommen war, blieb er bis zum Eintreffen der Spezialkräfte an der abgesperrten Einsatzstelle.

Der Gefahrgutzug baute eine Dekontaminationsstelle auf und der zuerst eingesetzte Atemschutztrupp wurde dekontaminiert. Parallel rüsteten sich Kräfte der Umweltschutzeinheit mit sogenannten Chemikalienschutzanzügen (CSA) aus. Diese Anzüge sind speziell für Gefahrgut vorgesehen. Der CSA-Trupp stellte eine Wanne unter das tropfende Behältnis und pumpte die Säure aus dem Fass in eine Auffangwanne. r

Anzeige