Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Sasse klagt gegen Landrat Farr
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Sasse klagt gegen Landrat Farr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.06.2016
Quelle: Archivfoto
Anzeige
Landkreis

Der Rintelner strebt vor Gericht ein Urteil an, das Farr verpflichten soll, vollständig Auskunft zu Sasses Fragen rund um die Insolvenz der Erlebniswelt Renaissance GmbH (EWR) zu geben. Die bisher dazu von Farr erteilten Auskünfte hält Sasse für nicht ausreichend.

Die 2001 gegründete EWR war 2009 in Insolvenz gegangen. Das groß dimensionierte Tourismus-Projekt war letztlich an Unfähigkeit und Missmanagement der Geschäftsführung gescheitert. Millionenbeträge an Fördergeld waren versenkt worden. Nur sehr wenige Teilprojekte, wie etwa die touristische Erschließung des Mausoleums in Stadthagen, wurden realisiert.

Der Landkreis Schaumburg war Gesellschafter der EWR. In den Aufsichtsrat entsandte er den damaligen Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier und CDU-Kreistagsfraktionschef Gunter Feuerbach. Gegen diese hatte der Insolvenzverwalter außergerichtlich Schadenersatzansprüche angemeldet. Dabei war es zwischen den beiden, dem Insolvenzverwalter und dem Land Niedersachsen als Hauptgläubiger, zu einem Vergleich gekommen, über dessen Inhalt Vertraulichkeit vereinbart wurde.

Sasse erhebt nun juristisch Ansprüche auf vollständige Aufklärung über diesen Vorgang von Landrat Farr: „Ich will beispielsweise wissen, wie viel Schadenersatz unser Landkreis gezahlt hat, um den Vergleich zu ermöglichen.“ Im Falle einer Zahlung wäre der Landkreis über den Kommunalen Schadensausgleich versichert gewesen. Auch will Sasse wissen, ob und wieweit Schöttelndreier und Feuerbach von einer Haftung gegenüber dem Landkeis freigestellt waren. ssr

Drei Frauen und drei Männer stehen bei den Grünen an der Spitze der sechs Wahllisten für die Kreistagswahl. Rund 50 Mitglieder des Kreisverbandes haben bei einem Treffen im Kreishaus die Listen aufgestellt.

18.06.2016

Die aktuellen Verkehrsmeldungen in der Übersicht.

15.06.2016

Einhelliges Votum: Ohne Gegenstimme hat der Finanzausschuss des Kreistags dem geplanten IGS-Neubau in Rinteln zugestimmt. Auch Grüne und WGS, die im Schulausschuss noch erhebliche Bedenken geltend gemacht hatten, stimmten dafür. Damit zeichnet sich auch für die Entscheidung des Kreistags am kommenden Dienstag Einstimmigkeit ab.

17.06.2016
Anzeige