Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Schaumburger sind öfter krank
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Schaumburger sind öfter krank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 22.09.2015
Anzeige
Schaumburg

Im Schnitt war jeder Arbeitnehmer in Schaumburg im vergangenen Jahr insgesamt 15,54 Tage krankgeschrieben. Damit liegen die Schaumburger laut der Analyse unter den 4,4 Millionen Versicherten der Techniker Krankenkasse (TK) in Deutschland sowohl über dem landes- (15,2 Fehltage) als auch über dem bundesweiten Durchschnitt (14,8).

Während die Zahl der Krankschreibungen in Niedersachsen 2014 gegenüber dem Vorjahr um vier Prozent auf durchschnittlich 1,16 Fälle je Arbeitnehmer gesunken ist, stieg die Zahl der Fehltage im Vergleich zum Vorjahr (14,9). Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt waren dem Bericht der TK zufolge in Niedersachsen 4,4 Prozent mehr Menschen arbeitsunfähig.

Auch im Vergleich zu seinen Nachbarn schneidet der Landkreis bei dem „Gesundheitsreport“ weniger gut ab. In der Region Hannover waren die Menschen im Schnitt 14,15 Tage krank, in Nienburg 14,84 Tage. Lediglich der Landkreis Hameln-Pyrmont liegt bei den benachbarten Regionen mit 17,49 Tagen über dem Landkreis Schaumburg. Mit einem Durchschnitt von 12,38 hatten die Menschen in Braunschweig die wenigsten Fehltage. Spitzenreiter der Statistik ist Osterode am Harz mit durchschnittlich 19,57 Fehltagen.

Hauptursache für die Fehlzeiten in Niedersachsen waren laut Statistik Rückenbeschwerden mit durchschnittlich 3,37 Tagen, gefolgt von „depressiven Episoden“, zu denen beispielsweise Erschöpfungszustände wie der „Burn-Out-Effekt“ zählen, mit 2,66 Tagen und grippale Infekte mit 1,82 Tagen. tbh

 

Anzeige