Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Sechs weitere Urkunden für „Papilio“ verliehen

Landkreis / Kitas Sechs weitere Urkunden für „Papilio“ verliehen

Sechs Erzieherinnen aus Kindergärten in Schaumburg sind Zertifizierungsurkunden für die erfolgreiche Ausbildung im Programm „Papilio“ überreicht worden. Dieses Präventionsprogramm dient zur Vorbeugung gegen die Entwicklung von Sucht und Gewalt.

Landkreis (ssr). Die Fortbildung dauert nach Angaben der Kita-Fachberaterin des Landkreises, Ursula Büthe, zwei Jahre. Dazu gehöre die Umsetzung des Gelernten in den Kitaalltag, gelebte Elternpartnerschaft und eine Abschlussarbeit.
Zertifiziert wurden die Erzieherinnen Darinka Struck (Enzen), Kerstin Mittendorf, Sylke Müller und Ulrike Bauer (Rolfshagen) sowie Beate Klemer und Stefanie Wendt (Bad Nenndorf).
Kinder und Erzieherinnen aus der „Papilio“-Kita Rolfshagen hatten für die Feierstunde einen Mini-Chor sowie ein kleines Theaterstück zum Thema „Spielzeug macht Ferien“ vorbereitet. Diese beiden Beiträge haben Büthe zufolge allen Anwesenden gezeigt, dass „Papilio“ nicht nur Programm sei, „sondern gelebtes Miteinander, bei dem Gefühle und das Finden von Lösungen im Mittelpunkt stehen“.
Kreisjugenddezernentin Katharina Augath verdeutlichte, wie wichtig das „Papilio“-Projekt und somit eine frühe Prävention von Sucht und Gewalt sei. Sie lobte das Engagement der Fachkräfte, die das gelernte Wissen authentisch in die Praxis übertrügen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg