Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Sommeruni auch für Kinder

Kostenfreies Angebot Sommeruni auch für Kinder

Auch Kinder können in diesem Jahr zur Uni gehen – zur „Sommeruni“ in Rinteln, Bückeburg und Stadthagen. Archäologie steht auf dem Lehrplan, man kann zum Wasser-Detektiv werden und lernen, was es mit Wind und Windhosen auf sich hat.

Voriger Artikel
Bischof kritisiert Böhmermann
Nächster Artikel
Verkehrsmeldungen für Montag, 23. Mai

 Beim „Bucket Beats“-Kurs hauen Nicki Neher (von rechts), Lutz Göhmann von der Kreisjugendmusikschule, Peter Bekricht von der Bürgerstiftung und VHS-Direktorin Undine Rosenwald-Metz ordentlich auf die Tonnen.

Quelle: cok

Landkreis. Auch eine Zeitreise in die Geschichte der Blasinstrumente wird geboten und – dafür sollte man sich baldigst anmelden – ein Trommelkurs, mit Trommeln aus Fässern, Mülltonnen, Blecheimern. „Bucket Beats“

 Die musikalische Seite der Kinder-Sommeruni findet nur in der Volkshochschule (VHS) in Rinteln statt. Mit Sven Lehmkämper von der Kreisjugendmusikschule können Kinder ab sieben Jahren am 5. Juli um 9 Uhr so richtig auf die Pauke hauen, das heißt auf „Buckets“, also Tonnen und Eimer aller Art. Das lautstarke „Seminar“ nennt sich und verspricht nicht nur viel rhythmischen Spielspaß. Die Teilnehmerzahl ist auf etwa zehn bis dreizehn Kinder begrenzt. „3000 Jahre Blechblasinstrumente – eine Zeitreise“

 Wer sich für die Musikalität der alten Ägypter interessiert und dafür, uralte und ganz moderne Blasinstrumente auszuprobieren und zu vergleichen, der ist bei Martin Nagel aus der Kreisjugendmusikschule an der richtigen Stelle. Am 4. Juli ab 9 Uhr bietet er einen Kurs an. Archäologen

 Knochen, Scherben, Glas – finden solche Dinge in der Erde. Die Überreste aus früheren Zeiten können die Geschichte erzählen, wenn man nur weiß, wie man sie ihnen entlockt. Kunsthistoriker Oliver Glißmann will seinen jungen „Studenten“ erklären, was es mit der Geheimnissuche in der Archäologie auf sich hat. Dafür werden an drei Tagen echte Fundstücke, die aus dem Mittelalter und noch früherer Zeit stammen, untersucht. In Bückeburg wird am 4. Juli in der VHS am Schlossplatz die Geschichte erforscht, in Stadthagen am 6. Juli in der VHS Jahnstraße und in Rinteln am 7. Juli im Museum Eulenburg, jeweils um 9 Uhr. Wasserdetektive

 Die experimentieren mit dem Wasser. Dabei erfahren sie, wie unser Lebenselixier in die Wasserhähne kommt und wo es hinläuft, wenn es in den Abfluss fließt. Los geht es in Bückeburg am 6. Juli, in Stadthagen am 4. Juli, und in Rinteln am 7. Juli, jeweils ab 10 Uhr 45. „Von Staubteufeln und Windhosen“

 Um Wind und Wasser geht es bei Professor Dieter Etling und seinem Seminar: . Er bringt eine Windmaschine und einen Wassertornado mit. Die Termine: In Bückeburg am 4. Juli; in Stadthagen am 6. Juli und in Rinteln in der VHS Klosterstraße am 5. Juli, jeweils ab 10 Uhr 45.

 Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Das Programm liegt in den Volkshochschulen und an den Schulen aus. Anmeldungen werden bis zum 30. Juni unter Telefon (05751) 89020 oder (05721) 787111 entgegengenommen. cok

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr