Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sprachkurse sind Spitzenreiter

Landkreis / Weiterbildungstag Sprachkurse sind Spitzenreiter

Die Professorin Steffi Robak von der Leibniz Universität Hannover hat anlässlich des fünften deutschen Weiterbildungstages die stärken des Lernsystems der Volkshochschulen aufgezeigt.

Voriger Artikel
Becker: Keine Vollbremsung
Nächster Artikel
SPD für Holsystem „zu günstigen Preisen“

Professorin Steffi Robak (links) und Undine Rosenwald-Metz vermitteln Wissenswertes über Weiterbildung im Diskussionsgespräch. 

Quelle: sk

Von Vera Skamira

Landkreis. Lebenslanges lernen sei in Deutschland im Gegensatz zum Weiter- und Fortbildungsstatus in anderen europäischen Ländern fest etabliert. Und 68 Prozent aller Weiterbildungsangebote bieten hierzulande die Volkshochschulen auf. Dies zeigte Professorin Steffi Robak von der Leibniz Universität Hannover jüngst in der Volkshochschule (VHS) Schaumburg in Stadthagen auf. Anlass war der 5. Deutsche Weiterbildungstag.

Der Tag unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments stand unter dem Motto „Europa bilden“. Landrat Jörg Farr rief dazu auf, die öffentliche Wahrnehmung dafür zu schärfen, was die Erwachsenenbildung leiste. Die VHS fächere ein breites Angebot an Weiterbildungsmaßnahmen auf.

Hierunter fallen laut VHS-Leiterin Undine Rosenwald-Metz alle Kurse und Seminare, die die Persönlichkeit weiterentwickeln. Die VHS engagiert sich unter anderem mit Integrationskursen, in der Weiterbildung für Beschäftigte mittels der Wirtschaftsakademie und im großen Fachbereich Teilhabe und Gesellschaft.

Als zahlenmäßige Spitzenreiter unter allen Angeboten nannte Robak im Gespräch mit Rosenwald-Metz die Sprachkurse, gefolgt von kultureller Bildung und der beruflichen Bildung. Die EDV nehme hierbei großen Raum ein.

Allen, die sich derzeit als Dozenten in der Erwachsenenbildung ausbilden lassen, legte Robak ans Herz, sich auf interkulturelles Lernen einzustellen. Weiterhin lobte Robak die Stärken des deutschen Weiterbildungssystems, unter anderem dessen durchlässige Strukturen, die ein Wechsel zwischen Ausbildungsgängen ermögliche, so die Professorin der UNiverstität in Hannover.

Weiterhin sei die Weiterbildung in Deutschland auf Professionalisierung angelegt, sprich, die Kursteilnehmer profitieren in ihn ihrem beruflichen Fortkommen tatsächlich von der Teilnahme an geeigneten Angeboten.

++++ Dozenten geehrt ++++

Am 5. Deutschen Weiterbildungstag sind etliche langjährige VHS-Dozenten, die sich in der Weiterbildung engagieren, geehrt: Renate Thanheuser lehrt seit 52 Jahren in der Erwachsenenbildung an der VHS. Ute Langner , Anne-Katrin Link , Hannelore Wille und Walter Wilke sind seit 35 Jahren dabei, seit 25 Jahren Annelie Schneider und Petra Richter . Claudia Graupner unterrichtet seit zehn Jahren in Gebärdensprache und leitet engagiert den Chor „Swinging Hands“.  sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg