Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Stadthagen bei Bildungspaket vorn

Landkreis / Einwohnerstärke und Sozialstruktur maßgebend Stadthagen bei Bildungspaket vorn

Ein gutes Viertel aller Kinder in Schaumburg, die vom Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) profitieren, kommen aus Stadthagen. Von den kreisweit aktuell 2374 BuT-Kindern sind 630 Stadthäger. Das entspricht einem Anteil von 26,5 Prozent an allen BuT-Nutzern kreisweit (siehe Grafik). Der hohe Stadthäger Anteil erkläre sich vor allem aus der Einwohnerstärke, aber auch aus der Sozialstruktur der Kreisstadt, erläuterte dazu Kreissozialdezernet Klaus Heimann.

Voriger Artikel
73 von 385 Fahrern zu schnell
Nächster Artikel
Kinder proben für den „Dachschaden“

So verteilen sich die Nutzer des Bildungs- und Teilhabepakets auf die Kommunen im Landkreis.

Quelle: Grafik: Elze

Von Stefan Rothe. 430 BuT-Kinder kommen aus der einwohnerstärksten Stadt Rinteln, das damit mit 18,1 Prozent den zweiten Platz in der Schaumburger Rangliste einnimmt. Mit 12,7 Prozent ist Bückeburg auf Rang drei platziert. Die wenigsten BuT-Kinder, nämlich nur 70, kommen aus dem Auetal.
 Der Aspekt der Sozialstruktur ist gut ablesbar auch am prozentualen Anteil der BuT-Nutzer an der jeweiligen örtlichen Einwohnerzahl. Die mit Abstand höchste Quote erreicht bei diesem Maßstab Stadthagen mit 2,92 Prozent, gefolgt von Rinteln (1,70 Prozent) und Bückeburg (1,59 Prozent).
 Im unteren Bereich des Bedarfs auf diesem Sektor liegen die Samtgemeinden Nienstädt (1,09 Prozent), Nenndorf (1,03 Prozent), Rodenberg (1,03 Prozent), Niedernwöhren (1,00 Prozent) und Sachsenhagen (0,87 Prozent).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg