Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Stiftsanbau hat seinen Segen

Wunstorf / Kirche Stiftsanbau hat seinen Segen

Nach einem Gottesdienst in der voll besetzten Stiftskirche hat Landessuperintendentin Ingrid Spieckermann den Anbau an das Haus am Stift eingeweiht und den Bau unter Gottes Schutz gestellt. Etwa 50 Mitarbeiter sind dort seit mehr als einem Vierteljahr mit der Verwaltung der fusionierten Kirchenkreise Neustadt-Wunstorf, Grafschaft Schaumburg, Nienburg und Stolzenau-Loccum betraut. Mehrere hundert Gäste waren aus den Kirchenkreisen zum neuen Verwaltungssitz des Kirchenamtes Wunstorf gekommen.

Von Albert Tugendheim
Wunstorf. Die Freude überwog eindeutig, aber in manchem Zwischenton schwang auch etwas Skepsis mit über die große Verwaltungseinheit, die aus den Sparzwängen der Landeskirche geboren worden war.
Wunstorfs Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt begrüßte namens der Stadt die neuen Mitarbeiter. Das Amt bedeute auch für die Stadt Wunstorf eine positive Entwicklung.

Eberhardt äußerte sich in seinem Grußwort auch zu der heftigen Kritik, die an dem Erweiterungsbau des Stiftshauses geübt worden war und bis zur Polemik ging. „Der Bau ist eine Bereicherung für den Stiftshügel, die Architektur gelungen“, sagte der Bürgermeister. Der Architekt Wolfgang-Michael Pax, der mit seiner Kollegin Anja Brüning den Bau entworfen hatte, übergab der Leiterin des Amtes, Andrea Furche, als Symbol einen großen Schlüssel.

Kirchenvorsteher Ludwig Büsing von der Stiftsgemeinde gratuliert zu dem Neubau. Der Standort habe für die Mitarbeiter Vorteile, verdeutlichte er: die Nähe zur Innenstadt und die gleichzeitige Nähe zur Natur.
Landessuperintendentin Spieckermann nannte den gestrigen Tag einen Tag der Hoffnung und der Freude. Sie setzt Vertrauen in die Mitarbeiter, die auch in der großen Verwaltungseinheit zum Wohle der Kirche arbeiten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg