Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Süffiges Festbier und heiße Würstchen

Stadthagen Süffiges Festbier und heiße Würstchen

Das Stadthäger Oktoberfest möchte nicht nur mit Wies’n-Atmosphäre punkten, auch kulinarisch soll das Fest dem bayerischen Original in Nichts nachstehen.

Voriger Artikel
Flucht vor Verfolgung und Folter
Nächster Artikel
Ab auf die Piste

Zünftig bayerische Schmankerl dürfen bei der Wies’n-Gaudi in Stadthagen nicht fehlen.

Quelle: Fotolia

Stadthagen. Gegen trockene Kehlen wird erneut das eigens gebraute Oktoberfestbier der Schaumburger Brauerei ausgeschenkt. Bayerische Spezialitäten tischen sowohl das Tropicana als auch die Fleischerei Hardekopf auf.

 „Von dem vollmundigen, malzigen Festbier kann auch eine Frau ein oder zwei Maß trinken“, sagt Friedrich Lambrecht. Das liegt daran, dass das Bier aufgrund seines geringen Hopfenanteils sehr mild und süffig ist. Nachdem das Bier vor drei Jahren seine Premiere beim ersten Oktoberfest der Schaumburger Nachrichten feierte, erfreut es sich mittlerweile auch auf anderen Wies’n-Festen in der Region großer Beliebtheit, wie Lambrecht betonte. Nicht umsonst bewirbt die Brauerei es schließlich mit dem Spruch: „Nach bayerischer Art, norddeutsch verbessert“. Und mit einem Alkoholgehalt von 5,3% liegt das Festbier auch nur leicht über dem normalen Pils.

 Passend zum Festbräu serviert die Schlachterei Hardekopf herzhafte Leckereien aus eigener Produktion. Die einzige Ausnahme bilden die Brathändl – „die eigene Produktion ist jedoch A und O“, sagt Walter Hardekopf. Von Rostbratwurst über Weißwürste und Leberkäse wird für jeden Geschmack etwas geboten. Hardekopfs persönlicher Favorit ist der Fleischkäse.

 Die heiße Phase der Vorbereitungen beginnt für Hardekopf und sein Team am Montag: Dann werden die Küchengeräte nach und nach in die Festhalle transportiert und die ersten Brezeln vorgebacken.

 Die Fleischerei ist jedoch nicht alleine für das Catering zuständig. Auch die Gastronomen des Tropicana werden vor Ort sein und die Besucher des Oktoberfestes mit spritzig fruchtigen Cocktails, Sekt, Wein und alkoholfreien Getränken versorgen. Abrunden können die Gäste die bayerische Mahlzeit auch mit einem Marillen- oder Enzianschnaps.

 Karten für das Oktoberfest in der Festhalle gibt es nur noch für Freitag, 17. Oktober, in der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten, Vornhäger Straße 44, in Stadthagen.mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg