Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Synode wählt Präsidenten

Einziger Kandidat ist Christian Frehrking Synode wählt Präsidenten

Die Synode der schaumburg-lippischen Landeskirche wählt am kommenden Donnerstag einen neuen Präsidenten für das Landeskirchenamt. Einziger Kandidat ist Christian Frehrking (43), derzeit stellvertretender Leiter des Amtes der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirchen Deutschlands (VELKD).

Voriger Artikel
Lkw-Fahrer verzichten auf Umwege
Nächster Artikel
"Politik braucht Frauen"

In Bückeburg wird am Donnerstag ein neuer Präsident für das Landeskirchenamt gewählt.

Quelle: rg

Landkreis (ssr). Der Spitzenposten muss neu besetzt werden, weil der frühere Präsident Sebastian Geisler – nach langjährigen Querelen – zur hannoverschen Landeskirche gewechselt ist.

Nach Auskunft von Pastor Ulrich Hinz, Pressesprecher der Landeskirche, hatte es für die bundesweit ausgeschriebene Stelle gut zehn Bewerbungen gegeben. Letztlich hätten sich das Präsidium der Synode und der Landeskirchenrat darauf geeinigt, Frehrking als einzigen Kandidaten vorzuschlagen. Dessen Wahl gilt als sicher.

Frehrking hat in Hannover ein Jurastudium absolviert. Während des Referendariats arbeitete er ein halbes Jahr in einer Rechtsanwalts-Kanzlei in Kapstadt. Anschließend war er einige Zeit als Rechtsanwalt in Hannover aktiv. Vor 15 Jahren begann er seine Tätigkeit bei der VELKD, und zwar als deren Justitiar. Im Jahr 2007 erhielt er als Oberkirchenrat den Vize-Posten im Amt der VELKD und avancierte dort zum leitenden Juristen. Die VELKD mit Sitz in Hannover ist der Zusammenschluss von sieben lutherischen Kirchen mit insgesamt rund zehn Millionen Mitgliedern.

Vor dem Hintergrund dieses Werdegangs betonte Hinz, Frehrking verfüge über langjährige Erfahrung in leitenden Tätigkeiten in einem Kirchenamt und gelte als darin „sehr kompetent und versiert“. Dies dürfte bei der Auswahl des Kandidaten umso mehr eine Rolle gespielt haben, als der frühere Präsident Geisler zum Zeitpunkt seiner Einstellung über keinerlei entsprechende Erfahrungen verfügte – mit entsprechenden Folgen. Der Präsident des Landeskirchenamtes ist als Leiter der Kirchenverwaltung vor allem für Rechts- und Finanzfragen, das Personalwesen und die Beratung der Gemeinden in Verwaltungsangelegenheiten zuständig.

Frehrking hatte sich auch bei der vorigen Präsidenten-Wahl im Jahr 2007 schon beworben. Er hatte damals aber zurückgezogen, weil er zu diesem Zeitpunkt seinen jetzigen Posten angeboten bekommen hatte. Damals habe es im VELKD-Amt größere Umstrukturierungen gegeben „und man hatte mich bekniet, das Schiff mit in den Hafen zu bringen“, erläutterte Frehrking auf SN-Anfrage.

Der Langenhagener Frehrking ist verheirateter Vater zweier Kinder. Von Jugend an war er in der Kirche engagiert, etwa bei den Pfadfindern. Derzeit ist er ehrenamtlich in den Vorständen einer Kirchengemeinde in Engelbostel und des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen tätig.
An der Aufgabe im Bückeburger Landeskirchenamt reizt ihn nach eigenem Bekunden, dass er dort – im Unterschied zu seiner jetzigen Tätigkeit in der Zentrale eines Kirchenverbundes – auch beruflich näher an die Kirchengemeinden heranrücken könne. „Ich möchte nahe bei der Verkündigung der Kirche und den Gemeindemitgliedern sein und diese von meiner Funktion aus unterstützen“, bekannte er.

 Die öffentliche Tagung der Synode beginnt am Donnerstag, 11. Februar, um 19 Uhr mit einem Gottesdienst in der Bückeburger Stadtkirche. Die eigentliche Sitzung mit Wahl des Präsidenten startet um 20 Uhr im benachbarten Gemeindehaus.

Christian Frehrking

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg