Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Tagesmütter sollen mehr Geld bekommen
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Tagesmütter sollen mehr Geld bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.12.2015
Kinder in der Obhut von Tagesmüttern zu lassen, könnte teuerer werden. Die Verwaltung will den Stundensatz für Tagesmütter erhöhen. Quelle: Archiv
Anzeige
Landkreis

Ab dem 1. Januar soll es vier Euro und damit 50 Cent mehr als bisher geben.

 Aus Sicht der Kreisverwaltung muss die seit 2009 gültige Satzung für die Kindertagespflege „aufgrund von zwischenzeitlich gewonnenen Erfahrungen aus der Praxis und rechtlicher Änderungen weiterentwickelt“ werden. Eine wesentliche Änderung ist die Erhöhung der Stundensätze, die nach Worten von Kreisjugenddezernentin Katharina Augath längst überfällig gewesen ist. Beim Stundensatz liege Schaumburg immer noch hinter den Nachbarlandkreisen Hameln-Pyrmont und Nienburg.

 Mit der Erhöhung ist auch eine Anpassung der von Eltern zu zahlenden Monatspauschale verbunden. Die Spanne reicht von 6,60 Euro bis zu 33 Euro pro Stunde, die je nach Einkommensgruppe pro Monat fällig werden. Die Einkommensgrenzen liegen je nach Haushaltsgröße zwischen 2568 Euro im Monat für einen Zwei-Personen-Haushalt – Alleinerziehende mit Kind – und reichen bis zu 3587 Euro für einen Fünf-Personen-Haushalt. Qualifizierte Tagesmütter erhalten somit jetzt monatlich 779 Euro, wenn sie neun Stunden täglich arbeiten. Noch Unqualifizierte bekommen 585 Euro.

 Des Weiteren umfasst die Satzungsänderung eine Festschreibung der Weiterbildungspflicht auf zwölf Stunden im Jahr sowie die Erhöhung des Urlaubsanspruchs von 20 auf 22 Tage. tbh

Anzeige