Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Tierschutz: Landkreis sperrt Straßen

Amphibienwanderung Tierschutz: Landkreis sperrt Straßen

Mit den ansteigenden Temperaturen setzt auch die Wanderung der Amphibien zu ihren Laichgewässern ein, informiert der Landkreis in einer Pressemitteilung. Da die Tiere dabei häufig auch Straßen überqueren müssten, stellt der Landkreis Schutzzäune auf, die verhindern sollen, dass die langsamen Amphibien überfahren werden.

Voriger Artikel
Beratungskampagne zur energetischen Sanierung
Nächster Artikel
Sinn von Rad- und Gehwegen auf dem Prüfstand
Quelle: SN

Landkreis (ber,r). Ehrenamtliche sammeln die Tiere ein und bringen sie sicher über die Straße. Um die Helfer nicht zu gefährden, bittet der Landkreis Autofahrer, an solchen Strecken die Geschwindigkeit anzupassen und Rücksicht zu nehmen.

Einige Straßenverläufe im Landkreis seien besonders stark von den Wanderbewegungen betroffen. Zum Schutz besonders geschützter Tiere werden diese Strecken für drei bis vier Wochen nachts (18.30 bis 6 Uhr) gesperrt.

Betroffen sind die Kreisstraße 61 zwischen Messenkamp und Nienstedt, die Mithoffstraße in Rodenberg und die Straße „Harrl“ von Hausnummer 5 bis zum Wendeplatz der ehemaligen Gaststätte „Waldschlösschen“. Verstöße gegen die Sperrungen ziehen ein Bußgeld nach sich, informiert der Landkreis.

An der Abfahrt von der B 65 zur Jahnstraße sei zudem aus Rücksicht auf die Amphibien die Höchstgeschwindigkeit auf 30 Km/h beschränkt worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg