Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Trassen-Gegner mit neuer Hoffnung
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Trassen-Gegner mit neuer Hoffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 10.01.2016
Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Rinteln/Landkreis

Ferlemann selbst ist nach eigenen Worten kein großer Anhänger des Planfalls 33, dem Ausbau der Bahnstrecke von Löhne über Hameln nach Elze. Der Verkehrspolitiker favorisiere eher die nördliche Variante – eine Streckenführung über Hannover am Weserbergland vorbei, den Planfall 12. Ferlemann kann sich „gut vorstellen, dass der Bundesverkehrswegeplan, wenn er in zweieinhalb Monaten erscheint, die Nordvariante enthält“. Offiziell könne er der Güterbahntrasse aber noch keine Absage erteilen, weil der Bundesverkehrswegeplan noch nicht offiziell erschienen sei.

Ferlemann glaubt allerdings, dass der Verkehr auf der Strecke durch das Weserbergland durch so viele Orte gehen würde und mit so vielen Lärmschutzauflagen verbunden sei, dass „wir die Trasse kaum realisieren können“. Von daher böte sich die nördliche Variante an.

Die Trassen-Gegner „hoffen, dass es auch so kommt“. Schließlich habe sich Staatssekretär Ferlemann mit seiner Aussage nun mehrfach wiederholt. r

Anzeige