Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Unglückliche „Endstellung“

Verkehrsunfall in Bückeburg Unglückliche „Endstellung“

Wenn Polizeibeamte einen Verkehrsunfall protokollieren, ist unter anderem wichtig, wo die beteiligten Fahrzeuge nach dem Schadensereignis zum Stehen kommen. Man spricht dann im Amtsdeutsch von der Endstellung.

Voriger Artikel
Verkehrsmeldungen für Mittwoch, 9. August
Nächster Artikel
Seit 1994 schon 17,2 Millionen eingespart
Quelle: Polizei

BÜCKEBURG. Diese Endstellung war für einen 59-jährigen Autofahrer aus Minden nach einem gestrigen Verkehrsunfall gegen 18.30 Uhr auf der Röcker Straße in Bückeburg etwas unglücklich. Weil dem Mindener von einem von der B 65 kommenden und auf die Röcker Str. einbiegenden 22-jährigen Pkw-Fahrer aus Bad Oeynhausen die Vorfahrt genommen wurde, wich dieser dem Ford des 22-Jährigen geschickt aus und fuhr aber an der beginnenden Leitplanke auf.

Der auf der Leitplanke stehende Peugeot musste mit einem Abschleppfahrzeug von der Planke gehoben werden. Die Schadenshöhe an dem Pkw konnte nach Angaben der Polizei nicht eingeschätzt werden. Der Mindener blieb unverletzt. Gegen den Bad Oeynhauser wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg