Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Vier Festnahmen in Minden

Verdacht auf Drogenhandel Vier Festnahmen in Minden

Vier vorläufige Festnahmen, die Sicherstellung von Marihuana sowie Deal-Geld und mehrere Strafanzeigen sind das Ergebnis von mehreren Kontrollen der Mindener Polizei von vergangener Woche.

Voriger Artikel
Winterliche Wechselstimmung
Nächster Artikel
Verkehrsmeldungen für Montag, 6. November

MINDEN. . Hierzu hatten sowohl zivile als auch uniformierte Einsatzkräfte schwerpunktmäßig die Bereiche der Weserpromenade, des Glacis sowie der Schlagde kontrolliert. Auch ein Rauschgiftspürhund kam zum Einsatz.
Im Rahmen des Einsatzes beobachteten zivile Ermittler unter anderem eine Gruppe von drei jungen Männern (18, 19 und 20), welche im Verdacht standen, mit Rauschgift zu handeln. Dabei wurden die Polizeibeamten Zeugen eines Drogengeschäfts. In der Folge wurden die Tatverdächtigen sowie der 20-jährige Käufer festgenommen.
Nach dem Handel kontrollierte ein Diensthundführer mit seinem Vierbeiner den gesamten Bereich. Dabei schlug der speziell ausgebildete Diensthund an und entdeckte ein verborgenes Erddepot, in dem etwas Rauschgift gelagert war. Die Festgenommenen wurden nach ihren Vernehmungen aus dem Gewahrsam entlassen.
Nachmittags gelangten dann auf einem Parkplatz an der Weser zwei 18-jährige Frauen aus Hille und Porta Westfalica in den Fokus der Einsatzkräfte. Die beiden jungen Damen saßen in ihrem Auto und konsumierten Marihuana. Das Rauschgift wurde sichergestellt und Strafanzeigen gefertigt.  r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg