Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Von Schloss Baum bis nach Polen

Landkreis / Jugendfreizeit Von Schloss Baum bis nach Polen

Was für eine Strecke: Stattliche 592,43 Kilometer hat ein Luftballon zurückgelegt, der während des jährlichen Konfirmanden- und Jugendtages mit etlichen anderen Ballonen auf Schloss Baum in die Luft entlassen wurde.

Voriger Artikel
Schnellen Schrittes über die Neue Bult
Nächster Artikel
Zurück vor Ort

Etwa 160 Luftballons bahnen sich während der Konfirmanden- und Jugendfreizeit ihren Weg in den bewölkten Himmel. 

Quelle: pr.

Landkreis. Gefunden wurde das farbenfrohe Flugobjekt von Zenon R. aus Gorzelin in Polen. Eine E-Mail des Polen mit zwei angehängten Beweisfotos bestätigte den Fund in der weit entfernten polnischen Großstadt. Insgesamt ließen die Konfirmanden 160 Luftballons in den Himmel steigen.

Jeder Zettel war mit einer Adresse sowie einem kleinen Gebet oder einem individuellen Wunsch versehen. In einem liebevoll gestalteten Zelt auf dem Gelände des Jagdschlosses Baum überlegten sich die Kinder in Ruhe ihre Texte für die Karte, bevor diese an einen mit Sicherheitsgas gefüllten Ballon angebracht wurden.

Auf dem Programm des Konfirmanden- und Jugendtages standen jedoch auch aktionsreiche Spiele: Ein Segway-Parcours testete die Geschicklichkeit der Teilnehmer, beim Kistenklettern waren Konzentration und Balance in teilweise luftiger Höhe gefragt. Beim Torwandschießen ermittelten die Jugendlichen ihre Zielgenauigkeit und eine Fotorallye gab Einblicke in versteckte Orte der Tagungsstätte. Vor dem Modellbaugeländewagen war die Schlange besonders lang, doch die Jugendlichen warteten geduldig darauf, waghalsige Runden unter fachkundiger Aufsicht drehen zu können.

Darüber hinaus unterhielten viele kleine Spiele und Aktionen die Kinder und Jugendlichen. Bratwürstchen, Kuchen und Getränke sorgten zwischendurch für das leibliche Wohl.
Gegen Ende des Konfirmanden- und Jugendtages versammelten sich alle Anwesenden noch mal zu einer kurzen Andacht. Ein abschließendes Gebet und ein Segenslied umrahmten den letzten Programmpunkt des Tages.  mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg