Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis WGS will Aufklärung über Abtreibungs-Tabu
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis WGS will Aufklärung über Abtreibungs-Tabu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 11.11.2016
Anzeige
RINTELN/LANDKREIS

Nun hat der Rintelner Kreistagsabgeordnete Heinrich Sasse (WGS) eine entsprechende Anfrage an den Landrat Jörg Farr (SPD) geschickt, die in der Kreistagssitzung am Donnerstag beantwortet werden soll.

Er will vom Landrat unter anderem wissen: Ist der Landkreis vom Agaplesion-Konzern informiert worden, dass das neue Krankenhaus Schwangerschaftsabbrüche nur aufgrund von medizinischer Notlage, nicht aber aufgrund von sozialer Notlage durchführen wird?

Wenn es eine derartige Information gab, möchte er ihren Inhalt wissen. Wenn es keine derartige Information gab, möchte er vom Landkreis wissen, ob er seine Kreistagsabgeordneten nicht eigentlich über diese Tatsachen hätte informieren müssen.

Außerdem fragte er, ob der Landkreis die angekündigte eingeschränkte Bereitschaft des neuen Zentralklinikums zu Schwangerschaftsabbrüchen nur bei medizinischer Notlage, nicht aber bei sozialer Notlage, für eine vertragsgemäße Erfüllung der maßgeblichen zwischen den Parteien geschlossenen Verträge hält. Die nächste Kreistagssitzung findet am Donnerstag, 17. November, ab 16 Uhr im Saal 1 des Kreishauses in Stadthagen, Jahnstraße 20, statt. Sie ist öffentlich. gok

Anzeige