Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aus dem Landkreis Warnung vor dem Weine
Schaumburg Landkreis Aus dem Landkreis Warnung vor dem Weine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 29.11.2012
Die Plakate sollen provozieren – und Gespräche anregen. Quelle: jcp

Landkreis (jcp). Nur mit Provokation könne man nämlich „punkten“, glaubt der Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Schaumburg, Günter Hartung. Außer der Diakonie stecken die Jugendpflege des Landkreises und die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg hinter der Idee. Beim Auftakt an der Litfaßsäule auf dem Stadthäger Marktlatz hatten sich außerdem Axel Bergmann von der Polizei Stadthagen und Iris Freimann als Vertreterin der Stadtverwaltung eingefunden. Rund hundert Plakate sollen landkreisweit aufgehängt werden.

Keiner der Organisatoren „hat etwas gegen Glühwein“, erklärte Kreisrätin Katharina Augath zu den Aushängen, die Glühweintrinker beim Anstoßen zeigen und auf denen geschrieben steht: „Lasst uns froh und munter sein – und den Kindern kein schlechtes Vorbild!“ Vielmehr gehe es darum, für einen bedachten Umgang mit Alkohol gerade auch in der Anwesenheit von Kindern zu werben. Vielleicht reiche „ja manchmal auch ein Glas“.

Dass diese gedruckten Zeigefinger nicht ausschließlich auf Gegenliebe stoßen könnten, darüber waren sich Diakonie-Präventionsfachkraft Dominika Lachowitz und Claudia Kittel-Seifert vom Kinder- und Jugendbüro „Print“ nach eigenen Angaben während der Planungsphase durchaus im Klaren.

„Wir rechnen mit kontroversen Diskussionen, aber um genau diese Aufmerksamkeit geht es“, sagt Kittel-Seifert. Lachowitz ergänzt: „Wir sind gespannt auf die Reaktionen.“