Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Wechsel beim Weißen Ring

Neue Leiterin der Außenstelle Wechsel beim Weißen Ring

Der Weiße Ring in Schaumburg hat eine neue Außenstellenleiterin. Anke Heldt übernimmt die Funktion von Thomas Weishaupt, der nach elf Jahren wegen beruflicher Belastung abtreten will. Die 50-Jährige kann aus eigener Erfahrung ihre Tätigkeit aufnehmen: Sie ist selbst schon einmal Opfer gewesen.

Voriger Artikel
Schmackhaftes Event
Nächster Artikel
Visite im Gesamtklinikum

Vom Opfer zur Helferin: Anke Heldt ist neue Leiterin des Weißen Rings in Schaumburg.

Quelle: nah

Landkreis. Leicht hat es die gelernte Einzelhandelskauffrau und Mutter zweier erwachsener Kinder in ihrem Leben nie gehabt. Ein schwerer Unfall beendete ihr langjähriges Engagement als Rettungsschwimmerin und Bootsführerin bei der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG). „Das tat richtig weh“, erinnert sie sich an jene Zäsur, die zwar zu einer Rente führte, sie aber nun tatenlos an den Beckenrand zwang. Als dann noch ihre Ehe scheiterte, verließ sie vor zwei Jahren ihren Lebensmittelpunkt in Uslar und fand ein neues Zuhause im Raum Lauenau.

Doch das Unheil riss nicht ab. Sie fiel einem Betrüger zum Opfer, dessen Strafverfahren immer noch läuft. Der Vorfall aber machte sie mit dem Weißen Ring bekannt. Und weil sie neben einer geringfügigen Beschäftigung eine neue Aufgabe im Ehrenamt suchte, wurde sie kurzerhand Mitarbeiterin der Organisation, die ihr damals selbst sehr geholfen hatte.

„Die wenigsten Opfer wissen doch um ihre Rechte“, beschreibt sie aus eigener Erfahrung. Bald besuchte sie Lehrgänge und hat inzwischen schon selbst Betroffene beraten, sie zu Gerichtsterminen begleitet oder finanzielle Unterstützung bei anwaltlicher oder psychologischer Betreuung vermittelt.

Auch in Schaumburg treten alle Straftaten auf

Die Bandbreite der Straftaten mit zum Teil verheerenden Auswirkungen für die Opfer ist sehr groß: „Auch in Schaumburg gibt es alles“, zählt sie Körperverletzung, Einbruch, Betrug und selbst Mordversuche auf. In besonderer Erinnerung ist ihr ein Fall von Kindesmissbrauch geblieben.

Wer als Opfer einer Straftat Rat und Hilfe sucht, kann sich rund um die Uhr unter der Rufnummer (01 51) 55 16 47 11 melden. Kommt kein persönliches Gespräch zustande, ist ein Anrufbeantworter geschaltet, der garantiert einmal am Tag abgehört wird.

Anke Heldt steht nun an der Spitze der vierköpfigen Weiße-Ring-Gruppe in Schaumburg. „Aber wir suchen noch weitere Helfer“, wirbt sie angesichts steigender Fallzahlen. In den nächsten Wochen will sie sich als neue Repräsentantin bei Gerichten, Polizei und Anwälten vorstellen. Die Hobbys müssen dafür ein wenig zurückstehen: „Ich schwimme immer noch leidenschaftlich gern“, verrät sie, „und manchmal fahre ich an Fluss oder See und miete mir ein Boot.“ nah

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg