Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
„Wilde“ Zeiten für den Gaumen

Landkreis / Schaumburger Wildwochen „Wilde“ Zeiten für den Gaumen

Der Startschuss für die „wilden“ Zeiten in Schaumburg ist am Sonnabend gefallen. Bis zum 15. Dezember bieten 24 Gasthäuser und Restaurants nun zusätzliche Gerichte aus Wildfleisch an. Die Schaumburger Wildwochen erfahren in dieser Saison bereits ihre zehnte Auflage.

Voriger Artikel
Menü für Zwei zu gewinnen
Nächster Artikel
Lebhafte Diskussionen beim Berlin-Besuch
Quelle: rg

Landkreis. Wie das Motto „Wild aus heimischen Revieren – schmackhaft und gesund“ deutlich macht, soll bei den Wildwochen ausschließlich Fleisch von Schweinen, Hirschen und Rehen aus den heimischen Wäldern auf den Teller gekommen – frei von Medikamenten, Mastmitteln und Hormonen, heißt es von der Kreisjägerschaft, die zu den Trägern der Aktionswochen gehört.
Außer zahlreichen „wilden“ Freuden für den Gaumen haben die Organisatoren ein breites Begleitprogramm auf die Beine gestellt. Der Wild-Kochkurs im Forsthaus Halt ist zwar bereits ausgebucht, statt selbst den Kochlöffel zu schwingen, können sich Wild-Freunde aber am 3. November besonders verwöhnen lassen. An diesem Sonntag servieren nämlich alle 24 teilnehmenden Gastronomen den traditionellen Wildteller „St. Hubertus“.
Wer das Jagdhornbläsercorps Schaumburg bei der Eröffnungsfeier verpasst hat, bekommt gleich an mehreren Tagen eine neue Chance dazu: am 6. Oktober um 15.30 Uhr in der Wandelhalle Bad Nenndorf, am 13. Oktober beim Bad Nenndorfer Bauernmarkt um 15 Uhr, am 19. Oktober beim Apfelmarkt auf dem Stadthäger Marktplatz um 11 Uhr, am 1. Dezember beim „Weihnachtszauber“ auf Schloss Bückeburg und beim Weihnachtsmarkt der Kreisjägerschaft am Forsthaus Halt um 11 Uhr.

Gewinnspiel

Wer sich auf den Wildgenuss einlässt, kann doppelt belohnt werden und beim Gewinnspiel punkten. In den beteiligten Restaurants liegen Teilnehmer-Coupons aus, mit denen man „Wild-Stempel“ sammeln kann. Wer mindestens zwei Stempel hat, kann die Karte an die darauf angegebene Anschrift schicken – und diese landet in der Lostrommel. Die Gewinner werden beim Weihnachtsmarkt am Forsthaus Halt ausgelost.
Zu den Preisen gehört unter anderem ein „Landgrafentag“ für zwei Personen, eine Besichtigung der Schaumburger Privat-Brauerei für 15 Personen, ein Pirschgang im Kreisforst inklusive Vesper für zehn Personen, eine Wanderung im Fürstlichen Forst für zehn Personen und zahlreiche 25-Euro-Verzehrgutscheine der teilnehmenden Gastronomen. Ein Platz beim Wildkochkurs „Sau lecker“ im Februar 2014 ist ebenfalls im Rennen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg