Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zu Gast bei Tietjen und Hirschhausen

SN-Sommerglück Zu Gast bei Tietjen und Hirschhausen

Gleich neun Promis auf einem Haufen zu treffen und sie hautnah zu erleben – in diesen Genuss kam nun unsere Sommerglück-Gewinnerin Doris Ermel (56) aus Stadthagen.

Voriger Artikel
Mit dem Bike durch die Wälder des Bückeberges
Nächster Artikel
Frühkindliche Bildung steht im Fokus

Sommerglück-Gewinnerin Doris Ermel (Mitte) darf hautnah bei Moderatoren und Gästen der Sendung „Tietjen und Hirschhausen“ dabei sein.

Quelle: mab

Exklusiv durfte sie zusammen mit ihrer Kollegin Simone Rutke einen Tag hinter die Kulissen der NDR-Talkshow „Tietjen und Hirschhausen“ schauen und erfahren, wie Fernsehen vor und hinter der Kamera gemacht wird.

 „Das ist das erste Mal, dass ich bei einer Fernsehaufzeichnung dabei bin, deshalb ist alles total spannend für mich“, erzählt die Gewinnerin. Ermel sollte an diesem Tag nicht nur auf die Moderatoren der Sendung, Bettina Tietjen und Eckart von Hirschhausen, treffen, sondern auch auf die prominenten Gäste. Diese waren Starköchin Sarah Wiener, Sängerin Ireen Sheer, Schauspieler Oliver Mommsen, Stargeiger Daniel Hope, Dr. Maximilian Gertler (Vorstandsmitglied von „Ärzte ohne Grenzen“), Finanz-Kabarettist Chin Meyer sowie Kabarettistin und Schauspielerin Margie Kinsky.

 Doch vor der Aufzeichnung der Sendung ging es für die beiden Kolleginnen auf Stippvisite in den sogenannten „Ü-Wagen“. Dort läuft sämtliche für eine Fernsehsendung notwendige Technik zusammen. Zahlreiche Monitore und Knöpfe gab es zu bestaunen. Bildmischer, Toningenieure, Regisseure, Redakteure und technische Leister haben da ihren Arbeitsplatz und sorgen dafür, dass das richtige Mikrofon zur richtigen Zeit aufgezogen wird und welche Kamera das aktuelle Bild liefert. „Wahnsinn, wie das alles funktioniert – Knöpfe hier und Knöpfe da“, staunte Ermel.

 Im Anschluss führte Sandra Lindenberger, zuständig für die Pressearbeit der Talkshow, die SN-Leserinnen in den Gästebereich. Dort halten sich die Moderatoren und Gäste der Sendung vor der Show auf und werden in der Maske eingekleidet und geschminkt. „Die sehen aber alle noch total entspannt aus“, war Ermels Eindruck in dieser besonderen Atmosphäre.

 Daraufhin führte Lindenberger Ermel und Rutke ins Studio, wo sie in erster Reihe direkt hinter Eckart von Hirschhausen Platz nehmen durften. Zwei Stunden führten die Moderatoren Interviews mit ihren interessanten Gästen, auch der eine oder andere musikalische Akzent war mit dabei. Zwischenzeitlich gab es kleine sogenannte Einspieler – kurze Filme mit Portraits der Gäste – zu sehen. Spannend für Ermel und ihre Begleitung zu erleben war dabei vor allem, dass in diesen kurzen Zeiträumen, in denen die Gäste im Studio nicht gefilmt wurden, Maske und Regie ganze Arbeit leisteten und die Gäste mit Haarspray, Puder, Wasser und Infos über Kameraeinstellungen versorgten.

 Nach der Aufzeichnung durfte unsere Sommerglück-Gewinnerin mit ihrer Begleitung erneut in den Gästebereich, wo sie die Chance auf ein weiteres „Meet and Greet“ mit den Prominenten nutzte. Als Erinnerung an den ereignisreichen Tag erhielt Ermel von Ireen Sheer noch eine persönlich signierte Autogrammkarte. mab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg