Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei schon weg, drei noch zu haben

Spätlese Zwei schon weg, drei noch zu haben

Fünf neue Bungalows im Seniorenpark Hohnhorst

Voriger Artikel
Ortsumgehung: Hagenburg ist raus
Nächster Artikel
131 000 Euro für Musik und Museum
Quelle: So sieht der Grundriss des größeren Bungalows aus. pr.

Landkreis. Hohnhorst. Der Seniorenpark Hohnhorst nimmt immer mehr Gestalt an: Während dort – im ehemaligen Gasthaus Wille – bereits seit knapp zwei Jahren bis zu 14 ältere Männer und Frauen selbstbestimmt in einer Wohngemeinschaft leben, entstehen im hinteren Bereich des Areals derzeit fünf eingeschossige Wohnhäuser für Senioren, von denen zwei bereits verkauft sind und die weiteren drei noch in diesem Sommer bezugsfertig sein sollen.

Gebaut und vermarktet werden die durchweg behindertengerechten Bungalows von der Rohrßen Entwicklungs GmbH. Deren Geschäftsführer Heinz-Konrad Rohrßen hat diese ungewöhnliche Wohnanlage konzeptioniert.

Die beiden kleineren Häuser verfügen über zwei Zimmer und eine Wohnfläche von rund 83 Quadratmeter. Die drei größeren Objekte bringen es auf rund 100 Quadratmeter Wohnfläche und beinhalten drei Zimmer. Hinzu kommen jeweils Carport, Bad, WC und Einbauküche. „Bei der Inneneinrichtung – also Fußboden, Fliesen und Keramik – richten wir uns nach den Wünschen der Käufer“, sagt Rohrßen.

Seinen Angaben zufolge können die künftigen Bewohner völlig selbstbestimmt und eigenständig in ihren ebenerdigen Bungalows leben. „Und für den Fall der Fälle ist der ambulante Pflegedienst HeKo Tag und Nacht in den Räumen der benachbarten Senioren-WG direkt vor Ort“, erläutert Rohrßen einen weiteren elementaren Baustein des Gesamtkonzepts, das er auch Ende April bei der „Spätlese“-Messe in Stadthagen vorstellen will. Weitere Infos gibt es telefonisch unter der Nummer (0 57 23) 98 28 95 sowie im Internet unter www.seniorenpark-hohnhorst.de.

 

Aussteller werden? Weitere Informationen gibt’s bei der Projektverantwortlichen Sarah Dittrich telefonisch unter der Nummer (0 57 21) 80 92 60 sowie im Internet unter www.sn-online.de/spaetlese.  hb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg