Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Angst vor Anker-Abgang

Aldi: Rodenberger Kaufleute wollen Supermarkt-Riesen halten Angst vor Anker-Abgang

Zahlreiche Unternehmer in Rodenberg blicken sorgevoll auf den Supermarkt-Riesen Aldi und wie sich dieser in den kommenden Monaten entscheidet.

Voriger Artikel
Originalität und guter Service
Nächster Artikel
Erfolg mit Rädern auf dem flachen Land

Aldi soll der Anker am Amtsplatz bleiben, finden die örtlichen Händler. 

Quelle: gus

Rodenberg. Sie erfüllt dabei nicht etwa die Angst vor einem Konkurrenten, die Geschäftsleute wollen vielmehr, dass sich das Unternehmen zum Standort in der Deisterstadt bekennt, denn sie befürchten, dass sich Aldi aus Rodenberg zurückziehen könnte.

Hintergrund ist der Wunsch des Konzerns nach einem größeren Standort. Die Gespräche dazu laufen nach Angaben von Rüdiger Grohs vom Gewerbeverein Rodenberg (GVR) seit längerer Zeit. „Wie sich in den Nachbarorten Bad Münder und Lindhorst und auch im Auetal gezeigt hat, geht Aldi derzeit daran, die Filialen auf den aktuellen Stand zu bringen.“

Damit dies in Rodenberg gelingen kann, benötige das Unternehmen mehr Platz, zumal der Konzern konkrete Vorstellungen habe. „Wir wissen, dass es mit Grundstückseigentümern am Amtsplatz entsprechende Verhandlungen gibt“, so das GVR-Vorstandsmitglied.

Gelinge es, den Standort im Rodenberger Zentrum zu erhalten, sei dies für die umliegenden Geschäfte ein überaus positives Signal. „Aldi hat eine Ankerfunktion, gleichzusetzen mit großen Ketten in Einkaufszentren“, erklärt Grohs. „Vor dem Hintergrund, dass die Zahl der älteren Menschen steigt, sind wir froh, dass die Kunden derzeit noch viele Produkte in der Innenstadt bekommen“, betont Gabriele Schlüter, Leiterin des Aktiv-Kreises beim GRV.

Zwar sei es keine endgültige Garantie, dass es für die inhabergeführten Geschäfte langfristig so wie bisher weitergehe, „es gebe damit aber viele Voraussetzungen, dass der Einzelhandel vor Ort bleibt und auch Nachfolger gefunden werden können, ergänzt Grohs.

Sollten die Gespräche in Sachen Grundstücksverkauf indes scheitern, drohe Rodenberg langfristig ein Negativtrend, der sich kaum stoppen ließe. „Zieht sich Aldi zurück, haben wir einen großen Leerstand, der auch deutlich wahrnehmbar sein wird“, so Schlüter. Angesichts der Gebäudegröße kämen nur wenige Mieter infrage. Zwar gebe es die Information, dass Rossmann in einem solchen Fall interesse an der Immobilie habe, Grohs und Schlüter setzen jedoch vor allem darauf, dass der Discounter am Amtsplatz bleibt.

Sonst drohe Rodenberg ein spürbarer Abfluss von Kaufkraft, entwirft GRV-Vorstand Grohs ein Schreckensszenario. „Es ist davon auszugehen, dass sich in absehbarer Zeit dann auch der eine oder andere Händler zurückziehen muss.“ Durch den Wegfall von Gewerbesteuer sei dann auch die gesamte Gemeinde von einem solchen schleichenden Niedergang betroffen. Das eine Problem wäre dann der Leerstand, das andere das fehlende Geld für Investitionen in die Attraktivität der Kernstadt.

„Für uns als Gewerbeverein und besonders für die betreffenden Mitglieder ist es daher sehr wichtig, dass wir für eine positive Entscheidung eintreten“, gibt sich Grohs zuversichtlich. Die Aufgabe des GRV bestehe darin, die Belange der Händler vor Ort zu vertreten und vor Fehlentwicklungen zu warnen.  bes

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Teilnehmende Geschäfte

Schaumburger Nachrichten, Schaumburg-Lippische Landes-Zeitung, Schaumburger Zeitung

Bückeburg und Umgebung:
Ambiente Accessoires, Augusta, AURUM Die Goldschmiede, Atelier Bicak, Die Brille, DER Reisemarkt im E-Center Fabig, Di Noto Optic / Hörakustik, DUO, sport-duwe-porta,
Fischer Textil GmbH, Friends Mobile, Hofbuchhandlung Frommhold, C. Hertwig, Jolie Schmuckdesign, Loft 26, Nahkauf, Schuhhaus Niemann, Paper-Maxx, Paul Home Company, Pelzing-Radsport, QUICKSCHUH, Zweirad Reese, Buchhandlung Scheck, Schild-Center, Schloß-Apotheke, Schuhhaus Schneider, Sylke F, TUI Reisecenter, Optik Wehmeyer, Wein & Spiel, Wollissimo (Bad Eilsen)

Stadthagen und Umgebung:
Fischhaus Blanke, Fotoladen Stadthagen, Gröger-Sicherheitshaus, Hagemeyer, Hut Harmening, Fa. Kleinert, Sporthaus Kreft
| Marktpassage Stadthagen: Schuhpark | dm | Fleischerei Mühe | Das kleine Bistro | Ryf | Schäfers | Asia Imbiss Paradies | Bistro Markt 16 |
Betten Meier, Rode Schuhe, Buchhandlung Schmidt, Spiel mit, Stadthäger Apotheke, Stadt StadthagenFeinkost Tietz, Die Zwei

Obernkirchen und Umgebung:
Küchencentrum Holtmann GmbH, Möbel Holtmann GmbH, Augenoptik Nehrmann, OK-Konzept Obernkirchen, Markant-Markt Schaufenstein, World of Hair

Bad Nenndorf und Umgebung:
Blumen Benz, Obsthof Brüggenwirth, Flora Apotheke, Naturkost Gänseblümchen, Schuhhaus Knoche, Berufskleidung Krüger, Lille Hus, Elektro Oberheide, Schuhhaus Tebbe

Rinteln und Umgebung:
Adalberts, AmiGreta, Apollo Optik/ Akustik Weyrauch, Elektro beckmann, Optiker Bertram, Parfümerie Bianca, Autohaus Bredemeier, Buch & Wein, delicatafrüchte, Ella, Ephesus, Sport Fischer, Gödecke Raumausstattung, Jule, Leder Klaus, König Schreibwaren, Reformhaus Korf, Parfümerie Koulen, Schuhhaus Kreth, Fritz Kuhlmann GmbH & Co. KG, Bürotechnik Lohse, Betten Maack, Marions kleine Modewelt, medea, Kaffee Niemeyer, Blumen Pennings, Fleischerei Rauch, Rehrener Apotheke, LGK Röwer, Samadhi, Schuh Peters, Speisekorn Orthopädie Schuhtechnik, Stoff Werk, Photo Struck, Atelier R. Taborsky, Twisty, Vinaigrettes, Unikum, Wollbrink Optik, WollLust

Sponsoren