Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Drei Schließungen in der Fußgängerzone

Samtgemeinde Nenndorf Drei Schließungen in der Fußgängerzone

Während es für den Einzelhandel insgesamt in der Samtgemeinde Nenndorf einer Studie der „Cima Beratung und Management GmbH“ zufolge in den vergangenen Jahren leicht aufwärts gegangen ist – besonders die Supermärkte und großen Geschäfte außerhalb des Stadtkerns haben „Konjunktur“ –, hat die Bad Nenndorfer Fußgängerzone weiterhin mit großen Problemen zu kämpfen.

Voriger Artikel
Innenstadt belebt
Nächster Artikel
Stabilität im Grenzbereich

Während des Wochenmarkts am Donnerstag herrscht in der Bad Nenndorfer Innenstadt auch an trüben Tagen reichlich Betrieb. Bis zur Fußgängerzone verläuft sich der Trubel jedoch meist wieder.

Quelle: kle

Samtgemeinde Nenndorf. Bald soll ein neuer Rewe-Markt an der Kurhausstraße entstehen. Zugleich stehen der Fußgängerzone drei neue Schließungen bevor.

 Betroffen sind der Kinderladen, die Modeboutique „Signora Laura“ sowie das Damenbekleidungsgeschäft Astrid Aue. Die gleichnamige Inhaberin will nach 13 Jahren ihr Geschäft schließen. Es sei nun an der Zeit, und auch die Umsätze stimmten nicht mehr. An den Mietpreisen liege das nicht, es fehle schlichtweg die Kundschaft. „Nenndorf wird immer toter“, sagt Aue und fügt hinzu: „Es gibt ja auch keine Attraktion in der Fußgängerzone“. Die Beete sähen nicht schön aus, Spielgeräte für Kinder fehlten ebenso wie Plätze zum Verweilen. „Da muss man sich nicht wundern, wenn die Familien nicht zum Bummeln in die Fußgängerzone kommen“, sagt sie.

 Im Sommer vergangenen Jahres sei eine Woche lang kein einziger Kunde zu ihr ins Geschäft gekommen. Bis zum Ende des Jahres will sie ihr Geschäft schließen, der Ausverkauf mit Rabattaktion hat bereits begonnen. „Die Situation wird sich schließlich wohl kaum mehr verbessern, es werden eher noch weniger Leute in die Fußgängerzone kommen“, sagt Aue.

 Bürgermeisterin Gudrun Olk betrachtet die Entwicklung in der Fußgängerzone kritisch. Zwar gebe es keine ganzen Streckenzüge von Leerständen, doch vereinzelte fänden sie sich immer wieder. Gerade was die Konkurrenz durch den Internethandel angeht, würde sie sich wünschen, dass sich die Bürger nicht vor Ort informieren und anschließend online einkaufen, sondern umgekehrt. Allerdings sollten die Händler auch alle Möglichkeiten nutzen, um die Fußgängerzone attraktiver zu gestalten, indem sie sich aktiv und kreativ an besonderen Aktionen beteiligen – von Werbeaktionen zu verkaufsoffenen Sonntagen bis hin zu Angeboten rund um die Weihnachtszeit. Die Möglichkeiten der Politik seien in dieser Sache sehr begrenzt, glaubt sie.

 Für Haste bewertet Bürgermeister Sigmar Sandmann die Situation als nicht so problematisch. Allerdings sei der dortige Einzelhandel auch eher geprägt durch die Angebote des täglichen Bedarfs, wo eine Wettbewerbssituation zum Internethandel kaum bestehe. Größer sei da schon die Konkurrenz aus größeren Städten. Auftrieb für den örtlichen Einzelhandel habe in diesem Zusammenhang die Ansiedlung des Netto-Marktes und der Tankstelle gebracht, durch die viele Kunden eben doch im Ort blieben. Auch ein gewachsenes Angebot an Dienstleistern mache das Verbleiben im Ort attraktiver, was den örtlichen Fachläden entsprechend zugute komme.kle, on

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Teilnehmende Geschäfte

Schaumburger Nachrichten, Schaumburg-Lippische Landes-Zeitung, Schaumburger Zeitung

Bückeburg und Umgebung:
Ambiente Accessoires, Augusta, AURUM Die Goldschmiede, Atelier Bicak, Die Brille, DER Reisemarkt im E-Center Fabig, Di Noto Optic / Hörakustik, DUO, sport-duwe-porta,
Fischer Textil GmbH, Friends Mobile, Hofbuchhandlung Frommhold, C. Hertwig, Jolie Schmuckdesign, Loft 26, Nahkauf, Schuhhaus Niemann, Paper-Maxx, Paul Home Company, Pelzing-Radsport, QUICKSCHUH, Zweirad Reese, Buchhandlung Scheck, Schild-Center, Schloß-Apotheke, Schuhhaus Schneider, Sylke F, TUI Reisecenter, Optik Wehmeyer, Wein & Spiel, Wollissimo (Bad Eilsen)

Stadthagen und Umgebung:
Fischhaus Blanke, Fotoladen Stadthagen, Gröger-Sicherheitshaus, Hagemeyer, Hut Harmening, Fa. Kleinert, Sporthaus Kreft
| Marktpassage Stadthagen: Schuhpark | dm | Fleischerei Mühe | Das kleine Bistro | Ryf | Schäfers | Asia Imbiss Paradies | Bistro Markt 16 |
Betten Meier, Rode Schuhe, Buchhandlung Schmidt, Spiel mit, Stadthäger Apotheke, Stadt StadthagenFeinkost Tietz, Die Zwei

Obernkirchen und Umgebung:
Küchencentrum Holtmann GmbH, Möbel Holtmann GmbH, Augenoptik Nehrmann, OK-Konzept Obernkirchen, Markant-Markt Schaufenstein, World of Hair

Bad Nenndorf und Umgebung:
Blumen Benz, Obsthof Brüggenwirth, Flora Apotheke, Naturkost Gänseblümchen, Schuhhaus Knoche, Berufskleidung Krüger, Lille Hus, Elektro Oberheide, Schuhhaus Tebbe

Rinteln und Umgebung:
Adalberts, AmiGreta, Apollo Optik/ Akustik Weyrauch, Elektro beckmann, Optiker Bertram, Parfümerie Bianca, Autohaus Bredemeier, Buch & Wein, delicatafrüchte, Ella, Ephesus, Sport Fischer, Gödecke Raumausstattung, Jule, Leder Klaus, König Schreibwaren, Reformhaus Korf, Parfümerie Koulen, Schuhhaus Kreth, Fritz Kuhlmann GmbH & Co. KG, Bürotechnik Lohse, Betten Maack, Marions kleine Modewelt, medea, Kaffee Niemeyer, Blumen Pennings, Fleischerei Rauch, Rehrener Apotheke, LGK Röwer, Samadhi, Schuh Peters, Speisekorn Orthopädie Schuhtechnik, Stoff Werk, Photo Struck, Atelier R. Taborsky, Twisty, Vinaigrettes, Unikum, Wollbrink Optik, WollLust

Sponsoren