Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
kauf hier Mit der Neuen bleibt`s beim Alten
Schaumburg Landkreis Themen kauf hier Mit der Neuen bleibt`s beim Alten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 30.04.2015
Julia Brinkmann führt demnächst zwei Geschäfte. Quelle: sk
Stadthagen

Die Maßschneiderin und Modedesignerin Julia Brinkmann (29) übernimmt Anfang Februar das Geschäft von Elisabeth Bruns (77), die ihren Laden 49 Jahre führte (wir berichteten).

 Wie oft die Schere beim vierwöchigen Räumungsverkauf zum Einsatz kam und wie viele Meter Stoff verkauft wurden, konnte am vorletzten Tag niemand sagen. „Das kann man nicht in Worte fassen“, war Julia Brinkmann überwältigt. Jerseys, bunte Baumwollstoffe mit Kindermotiven sowie Schlauch- und Bündchenware waren bereits in der ersten Woche weg. 70 Kunden drängten sich allein an einem Vormittag im 60 Quadratmeter großen Laden, in dem seit Jahrzehnten raumhohe Stoffballenvorräte die Kundschaft in schmale Gänge zwingen. Die Überfülle soll ein wenig schmelzen – wenn Julia Brinkmann ihre Stoffe neu einsortiert.

 Ob die luftigere Präsentation von Dauer sein wird, bezweifelt die Mindenerin jedoch. Ihr Sortiment will Brinkmann so gestalten, „dass jeder fündig wird.“ Das weicht nicht vom Prinzip der Geschäftsgründerin ab. Auch das Angebot an Trachtenstoffen und -zubehör will Brinkmann weiterführen, ebenso die Kurzwaren: „Eigentlich soll alles so bleiben, wie man es kennt“.

 Konkurrenz durch Stoffangebote im Internet fürchtet Brinkmann nicht. Stoff Bruns besitze durch ein großes vielfältiges Angebot ein Alleinstellungsmerkmal und einen Kundenkreis, der weit über den Landkreis hinaus reiche. Im Gegenteil: Damit auch weiter entfernt lebende Kunden auf das Stadthäger Stoffangebot zugreifen können, will Brinkmann bald selbst einen Internet-Shop einrichten.

 Und auch im Laden in der Kreisstadt wird sich etwas ändern. Bis Mitte oder Ende Februar wird das Geschäft renoviert und bleibt bis dahin geschlossen. So ganz vor verschlossener Tür stehen die Kunden trotzdem nicht. Julia Brinkmann betreibt gegenüber von Stoff Bruns außerdem eine Maßschneiderei und gibt dort Nähkurse, die jeden Abend ausgebucht sind. Ihren Einsatz für zwei Geschäfte kommentiert die energiegeladene Schneiderin mit Humor: „Ich klone mich.“ Das wird nicht notwendig sein. Julia Brinkmann übernimmt mit Elke Heine und Conny Ross zwei Mitarbeiterinnen von Elisabeth Bruns. Und Schwester Susanne Brinkmann (45) engagiert sich als „Mädchen für alles.“ Auch Elisabeth Bruns steht an zwei Tagen in der Woche weiterhin im Laden. sk