Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
kauf hier Wertschöpfung von nebenan
Schaumburg Landkreis Themen kauf hier Wertschöpfung von nebenan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 30.04.2015
Der Einzelhandel hat für die Einnahmen der Kommunen eine große Bedeutung. Je mehr Geld dort ausgegeben wird, desto stärker sprudeln auch die Steuereinnahmen. Quelle: rg
Anzeige
Landkreis

Landkreis. Die Gewerbesteuer mache indirekt im Haushaltsplan eine große Summe aus, erklärt Nenndorfs Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt. In Bad Nenndorf liege der Wert zwei Jahre in Folge bei mehr als drei Millionen Euro. Dies entspreche etwa 30 Prozent der Gesamteinnahmen. Insgesamt 180 Betriebe zahlen Gewerbesteuer, wobei nach Angaben von Frank Behrens, Leiter des Amtes Finanzangelegenheiten, allein auf die 146 kleinen Einzelhändler rund 600.000 Euro entfallen.

Als Besonderheit in der Samtgemeinde erhebt Bad Nenndorf auch noch einen Fremdenverkehrsbeitrag, der an die Umsätze gekoppelt ist. Diese Abgabe spüle immerhin rund 200.000 Euro pro Jahr in die Kasse, zumal der Umsatzsteueranteil auch bei einer Viertelmillion Euro liegt.

Diese Zahlen zeigen sehr deutlich, dass jeder Einzelhändler für die Samtgemeinde wichtig sei, ergänzt Schmidt. „Jeder Kauf im Internet bei Großhändlern wie Amazon ist ein indirekter Griff in die Kasse der Gemeinde“, macht der Verwaltungschef deutlich. „Auch wenn kleine Betriebe wegfallen, trifft uns das empfindlich.“

Auch in Stadthagen spielt der Einzelhandel für den Haushaltsplan nach Aussage von Kämmerer Jörg Schädel eine wichtige Rolle. Für dieses Jahr plant Schädel mit Einnahmen aus der Gewerbesteuer von 6,1 Millionen Euro, wobei die Zahlungen der Einzelhändler mit rund 1,1 Millionen veranschlagt sind. Im Haushaltsplan für 2015 ist zudem ein Umsatzsteueranteil von rund einer Million Euro angesetzt.

Kämmerer Schädel und Wirtschaftsförderer Lars Masurek machen indessen keinen Unterschied zwischen den inhabergeführten Geschäften und den Dependancen großer Konzerne. „Filialisten können sogar eine Sogwirkung entfalten“, ergänzt Masurek. Von dieser profitieren dann auch die Geschäfte, in denen der Inhaber noch selbst hinter dem Tresen steht. „Der Mix ist vielmehr entscheidend“, so Masurek. Allerdings tragen die kleinen Läden mit ihrer regionalen Verwurzelung maßgeblich zum Identifikationspotenzial der Stadt bei.

„Die Zahlen unterstreichen die Bedeutung des Einzelhandels für die Einnahmen der öffentlichen Hand“, betont Martin Wrede, Leiter der Stadthäger Geschäftsstelle der Industrie- und Handelskammer (IHK). Zwar sei zu beachten, dass auch Internet-Riesen wie Amazon und Zalando Steuern in Deutschland zahlen, im Bezug auf die kommunalen Finanzen seien jedoch die inhabergeführten Einzelhändler ohne Frage von zentraler Bedeutung.

Vor diesem Hintergrund warnt Wrede auch davor, das Internet generell zu verteufeln. Dem IHK-Mitarbeiter zufolge tragen auch die Webshops der Schaumburger Unternehmen zu den Ergebnissen bei. Umsatzsteuer müsse bei jedem Einkauf gezahlt werden. bes

Anzeige