Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Beckedorf 38 Meter hohe Pappeln gefällt
Schaumburg Lindhorst Beckedorf 38 Meter hohe Pappeln gefällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:41 19.02.2018
Die ortsbildprägenden Pappeln an der Riepener Straße hatten keine Standsicherheit mehr und mussten weichen.  Quelle: bab
Anzeige
BECKEDORF

 Für die gefällten Exemplare soll aber Ersatz gepflanzt werden. Windheim selbst bedauert die Fällung der imposanten Pappeln außerordentlich, sie flankierten die Zufahrt zu dessen Grundstück und waren schon aus weiter Ferne zu sehen. Doch die Bäume seien nicht zu retten gewesen.

„Sofort weg, alle beide“, habe die Überprüfung durch den Landkreis ergeben. Die Wurzelteller der Pappeln seien bereits angehoben gewesen und einzelne Wurzelstränge abgerissen, sodass Gefahr im Verzug gewesen sei. In den vergangenen Tagen habe er arge Bedenken gehabt, dass die nächste starke Böe die Bäume umwirft, sagt Windheim. Nach seinen Angaben hatten die Bäume inzwischen eine Höhe von 38 Metern erreicht.

 Die beiden Pappeln, die an der Ecke des Beckedorfer Friedhofs standen, gehörten seit dem Radwegbau an der Kreisstraße zwischen Riepen und Beckedorf zum Straßenraum und damit dem Landkreis. Um der Verkehrssicherungspflicht gegenüber Fußgängern, Radfahrern und auch Autofahrern Rechnung zu tragen, habe schnell gehandelt werden müssen, sagt der stellvertretende Bürgermeister. Windheim will demnächst einige Meter versetzt auf seinem eigenen Grundstück Ersatz pflanzen. „Ich will etwas Dauerhaftes haben“, sagt Windheim, der eine entsprechende Art aussuchen will. bab

Beckedorf Nach Unfall auf der B65 - Polizei sucht Augenzeugen

Nach dem schweren Verkehrsunfall von Sonnabendmorgen auf der B65 in Höhe Kobbensen sucht die Polizei dringend Augenzeugen. Der Unfallhergang ist noch immer unklar. Die beiden Unfallbeteiligten liegen nach Behördenangaben weiter im Klinikum Schaumburg.

08.02.2018
Beckedorf Feuerwehr hofft auf Anbau - Probleme im Blick

Mängel an Ausstattung und Unterbringung hat die Feuerwehr Beckedorf bei ihrer Hauptversammlung ins Blickfeld gerückt. „Unsere Rettungsschere machte uns im letzten Jahr große Sorgen, unsere Ausrüstung wird stark beansprucht, die Rettungsgeräte kommen langsam in die Jahre“, sagte der Ortsbrandmeister.

09.02.2018
Beckedorf Schützenverein Beckedorf - Jugend will nicht an die Flinte

Die Beckedorfer Schützen haben bei ihrer Hauptversammlung auf ein beachtliches Sportjahr 2017 zurückblicken können. Auf Kreis- und Landesebene konnten sich die Schützen Plätze auf dem Treppchen sichern. Lediglich die Nachwuchsarbeit gibt Anlass zur Sorge.

31.01.2018
Anzeige