Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Alte Schule ist verkauft

Künstler erwirbt Gebäude Alte Schule ist verkauft

„Das ist eine gute Nachricht für unsere Gemeinde“, sagt Bürgermeister Dieter Wall. Denn: Die alte Schule in Beckedorf ist jetzt verkauft und zwar an den Steinbildhauer Damjen Lajic aus Hannover. Die Umbauarbeiten an der alten Schule sollen noch in diesem Jahr beginnen, kündigt Lajic an.

Voriger Artikel
Ritterschlag für die Mondschaukel
Nächster Artikel
Ehepaar Meyer ist das neue Königspaar

Die alte Beckedorfer Schule wird aus ihrem Dornröschenschlaf geholt.

Quelle: bab

BECKEDORF. Nachdem der Künstler beim ersten Anlauf plötzlich kurz vor dem Notartermin einen Rückzieher gemacht hatte, hat er sich nun doch entschieden, das Gebäude samt Grundstück zusammen mit seiner Partnerin Isabelle Haijtema zu kaufen.

Ein kleines Café wäre möglich

Was die geplanten Umbauarbeiten angeht, rechnet er  mit einer Bauzeit von rund eineinhalb Jahren. Der Bildhauer plant, mit seiner Familie nach Beckedorf zu ziehen und dort auch seine Werkstatt einzurichten. Wie berichtet, ist auch Isabelle Haijtema kreativ tätig. Sie restauriert unter anderem Möbeln und fertigt Design-Gegenstände und kann sich vorstellen, auch ein kleines Café zu eröffnen. Lajic betont allerdings, dass dies alles noch Ideen seien. Was sich später wirklich umsetzen lasse, werde sich zeigen. Lajic hat unter anderem die Skulptur „Mann mit dem Fernglas“ für den Wilhelmstein auf dem Steinhuder Meer gefertigt. Er hat eine klassische Steinmetz-Ausbildung und arbeitet als freier Bildhauer.

Dass der Hannoveraner die Entscheidung noch hinausgezögert hatte, habe persönliche Grüne gehabt, sagt Lajic. Nun seien die Zweifel ausgeräumt. „Ich bin gespannt, wie sich alles entwickelt“, so der Hannoveraner.

Preis habe nicht im Vordergrund gestanden

Wall ist „sehr erleichtert“, dass die Immobilie nach fast drei Jahren Leerstand endlich verkauft ist. „Es war ja doch ein Projekt, das auf der Seele und der Tasche gelegen hat“, meint der Bürgermeister. Jetzt müsse sich die Gemeinde nicht mehr um die Unterhaltung des Gebäudes kümmern. „Der Preis hat dabei nicht im Vordergrund gestanden“, sagt Wall. Eine Summe möchte er nicht nennen. Viel wichtiger sei, „dass wir jemanden gefunden haben, der für das Dorf eine adäquate Nutzung bringt.“ Die Nähe zur Kita sei optimal, Wall kann sich nämlich gut vorstellen, dass die Künstler auch Projekte mit den Kindern durchführen. kil

Infos zum Künstler

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Volkshochschule hat kein Interesse

Die Nachnutzung der alten Schule in Beckedorf ist weiter offen. Die Volkshochschule (VHS) Schaumburg hat jetzt doch kein Interesse mehr, die Räumlichkeiten für Kurse zu nutzen.

mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg