Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Brötchen, Blech und Rempler

Parkchaos vor Bäckerei Brötchen, Blech und Rempler

Die Beckedorfer Backstube am Westerntor ist im weiten Umkreis beliebt und erlebt einen morgendlichen Ansturm auf Brötchen, Brot und Kuchen. Aber: Es stehen nur sechs Parkbuchten für die Kunden zur Verfügung. Die Folge ist ein regelmäßiges Blechgewirr aus rechts und links an der Kreisstraße parkenden Autos, rollendem Verkehr, der sich durch die verbleibende Gasse drängt und abfahrenden Bäckereikunden, die womöglich rückwärts auf die Straße setzen müssen.

Voriger Artikel
52-Jähriger verfolgt und beschimpft
Nächster Artikel
Weg mit dem Müll

Die Beckedorfer Backstube am Westerntor bietet nur wenig Parkraum vor dem Geschäft. Darum weichen viele Autofahrer auf den Straßenrand aus.

Quelle: sk

Beckedorf. Die drängelige Situation an der Kreisstraße provoziert Unfälle. „Toi, toi, toi!“, sagt Bäckereiinhaberin Elke Bertram. Bislang habe es nur „kleine Geschichten“ gegeben, Unachtsamkeiten. Gleichwohl hat sich die Unternehmerin bereits vor etlichen Jahren um eine Entspannung der Situation bemüht, damals, als der Umsatz der Bäckerei, die laut Bertram ausschließlich reine Handarbeit bietet, in die Höhe geschnellt war.
In der Backstube wird ab 1 Uhr nachts gearbeitet, im Laden gehen die Lichter um fünf Uhr an. Mit möglichst vielen Damen hinter dem Tresen werde der Kundenansturm bewältigt, damit sich die Parksituation vor dem Geschäft und längs der Straße nicht zuspitze.

Und nicht nur Kunden benötigen Parkraum. Zweimal in der Woche, erläutert Elke Bertram, liefert ein Frischdienst Käse und Milch, alle 14 Tage werden weitere Rohstoffe gebracht, täglich erreicht frisches Obst die Bäckerei, und wenn der Mehl-Laster kommt, blockiert das riesige Fahrzeug die Straße gleich mehrere Stunden.

Also: Es wird dringend mehr Parkraum benötigt. Der wäre auf dem Nachbargrundstück zu bekommen. Elke Bertram hatte bereits die Zusage des Eigentümers. Eine Anfrage beim Straßenverkehrsamt des Landkreises habe allerdings ergeben, dass für den Parkplatz eine getrennte Auf- und Abfahrt auf die Kreisstraße zu realisieren sei. Das sei Bertram schließlich zu kostspiegelig geworden.

Die Verkehrssituation vor der Backstube sei „objektiv nicht einfach“, kommentiert Polizeisprecher Axel Bergmann. Das Parken am Straßenrand sei erlaubt aber eben nicht unproblematisch. In den vergangenen zwei Jahren sei die Polizei zu fünf Verkehrsunfällen vor der Bäckerei gerufen worden. Diese seien jedoch ausschließlich im ruhenden Verkehr beim Ein- oder Ausparken geschehen – „Parkplatzrempler“ eben. 2014 habe sich außerdem eine Anwohnerin wegen „nervigem Motorenlärm in den Morgenstunden“ beschwert.

Das Verhältnis Backstube – Verkehr müsse grundsätzlich in Angriff genommen werden, betonte der Beckedorfer Bürgermeister Dieter Wall während der jüngsten Ratssitzung. Die Backstube sei ein „absoluter Renner über die Grenzen Schaumburgs hinaus.“ Und die Situation würde sich weiter zuspitzen, wenn im kommenden Jahr im Zuge der Umbauarbeiten an der B65 die Bundesstraße mehrere Wochen voll gesperrt werde. Umleitungsverkehr ist unter anderem über Beckedorf Richtung Lindhorst just vorbei an der Backstube geplant. Dieses Szenario will Wall verhindern. Im April habe er dazu einen Gesprächstermin mit Markus Brockmann, Leiter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln.

Die Parksituation vor der Backstube habe er der Behörde nochmals geschildert und um Lösungsvorschläge gebeten. Aus dem Hamelner Amt war zu hören, dass getrennte Zu- und Abfahrten nicht geforderter Standard seien. Behördenmitarbeiter Reinhard Schüller zeigte sich im Backstuben-Fall zuversichtlich: „Es wird sich ein pragmatischer Weg finden.“ sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg