Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Einrichtung einer Kinderkrippe beginnt

Beckedorf / „Mondschaukel“ Einrichtung einer Kinderkrippe beginnt

Der Kindergarten „Mondschaukel“ wird die Gemeinde Beckedorf im ersten Halbjahr 2013 am meisten beschäftigen. Bereits in diesem Jahr hat der Gemeinderat grünes Licht für die Einrichtung einer Kinderkrippe und einer Nachmittagsgruppe in der Kindertagesstätte (Kita) gegeben. Diese sollen zum nächsten Kindergartenjahr 2013/2014 starten.

Voriger Artikel
Premiere: Gottesdienst und Literatur
Nächster Artikel
Siegfried Böttcher behält Vorsitz

Ab dem Schuljahr 2013/2014 soll es eine Krippen- und eine Nachmittagsgruppe im Kindergarten „Mondschaukel“ geben.

Quelle: svb

Beckedorf (svb). Bei der Nachmittagsgruppe handelt es sich nicht um eine zweite separate Gruppe, sondern um die Einrichtung eines Ganztagskindergartens. Die Krippengruppe mit maximal zehn Plätzen soll in der leer stehenden Wohnung im Obergeschoss des Gebäudes eingerichtet werden.

Dadurch sind Umbauarbeiten im Kindergarten nötig, die den finanziellen Spielraum für nächstes Jahr wahrscheinlich ausschöpfen werden, vermutet Bürgermeister Rolf Bahlmann (SPD). Die Kosten dafür betragen voraussichtlich 76 000 Euro.

Hinzu kommen etwa 70 000 Euro für die Inneneinrichtung, für die die Gemeinde aber Zuschüsse vom Land Niedersachsen erwartet. So eine Baumaßnahme habe man nicht alle Jahre, meint der Bürgermeister. Wie viele Kinder die neuen Gruppen bilden werden, soll eine Bedarfsabfrage mit verbindlichen Anmeldungen Anfang des neuen Jahres klären.

Auch die Arztpraxis in dem gemeindeeigenen Haus an der Hauptstraße 15 wird in Absprache mit dem Mieter ausgebaut. Es herrschen keine optimalen Arbeitsbedingungen für den Mediziner, und vieles in dem Gebäude sei nach Angaben Bahlmanns nur provisorisch eingerichtet.

Die Gemeinde organisiert für den 17. Februar wieder ein Kaffeetrinken für die Beckedorfer Senioren im Saal des Gemeindehauses. Außerdem ist für Juni oder August ein Straßenfest geplant. Der genaue Termin stehe allerdings noch nicht fest, sagte der Bürgermeister. Gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde will die Gemeinde das Fest auf dem Kirchplatz und um die Kirche herum ausrichten.

Der Schützenverein Beckedorf lädt für den 28. März ab 1930 Uhr Interessierte zum traditionellen Ostereierschießen ein. Dabei werden laut dem Vorsitzenden Hartmut Rohloff etwa 1000 Eier ausgeschossen. Die Veranstaltung werde von den Beckedorfern mit 60 bis 70 Teilnehmern immer gut angenommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg